cat-right

Kristallnacht Luther Lügen Leben

Von Eric Martienssen

Einmal wieder einen „schönen“ Artikel zu schreiben, würde es gelingen, trotz des desillusionierenden Themas Reichskristallnacht? „Ihre Synagogen und Schulen soll man mit Feuer anstecken, solches soll man tun unsrem Herrn und der Christenheit zu Ehren, damit Gott sehe, dass wir Christen sind!“ Ja, Gott hat die Christenheit gesehen, wie sie Martin Luthers brennender Eifer-Sucht auf Gottes Volk vierhundert Jahre später in der Pogromnacht blindwütig folgte, in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, der Nacht in Luthers Geburtstag hinein. Würde ihnen Gott jemals vergeben können – den Christen damals, den Christen heute – von Schönheit ganz zu schweigen? Es liegt in deiner eigenen Hand. Das ist Schönheit!

Bild Wiener Stadttempel © Gryffindor / Creative Commons / WikipediaBild Wiener Stadttempel © Gryffindor / Creative Commons / Wikipedia – Einen Höhepunkt erreichten diese Ausschreitungen in der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938: Alle Wiener Synagogen und Bethäuser wurden vernichtet – einzig der Stadttempel konnte wegen seiner Lage im Wohngebiet nicht niedergebrannt werden. Die meisten jüdischen Geschäfte wurden geplündert und dann geschlossen, über 6.000 Juden wurden in dieser Nacht verhaftet und zum Großteil in den folgenden Tagen ins KZ Dachau verschleppt.

Wie jede andere Sucht, braucht auch die Deutsche Sucht, die Sucht nach den uns Deutschen bereits im Schulalter eingeflößten Lügen Martin Luthers, einen vollständigen Bruch. Denn nur Wahrheit ist „vollendete“ und „vollendende“ Schönheit. Schönheit braucht den völligen Bruch . . . in deinem Leben!

Hier wird Gott ganz persönlich, kommt dir ganz nahe: Martin Luther ( Lutherdekade ) oder ICH! Es gibt nichts Gutes an Luther und der Verbreitung dessen Geistes: Wer hat jemals den Namen Gottes hässlicher und nachhaltiger missbraucht, als dazu, Juden zu verbrennen, „damit Gott sehe, dass wir Christen sind“? Wir fühlen, Wahrheit tut weh. Schönheit fordert, für immer Abschied, völligen, unwiderruflichen Abschied zu nehmen von lieb gewonnen Lügen, Denkmustern, Geistern des Todes und Süchten, sodass anstelle Gottverlassenheit Gottes Nähe treten und uns in Gottes Schönheit gestalten und vollenden kann. Freue Dich also auf den Bruch, den Gott in deinem Leben will, dass Du wahr-haftig lebst!

Dieser Bruch kann nirgendwo anders anfangen, als in den Schulen (Streichung der Staatsmittel für Lehre lutherischer Religion) und Konfirmationsunterrichten der evangelischen Kirchen, denn geistlicher Kindesmissbrauch (besonders wenn 500 Jahre vollzogen) ist ebenso Lebens zerstörend wie körperlicher Kindesmissbrauch in den katholischen Kirchen von heute – die Einsicht und Buße muss jedoch von den Eltern ausgehen, sonst werden die lutherischen Lügen, vergleichbar einer oft weiter gegebenen Alkoholsucht, womöglich ungehindert auf die nächste Generation übertragen. Willst du also Schönheit in deinem Leben, dann gestatte deinen Kindern, in Schönheit, sprich Wahrheit, aufzuwachsen! Wie jeder Tropfen Alkohol aus einem Trinkerhaushalt, so muss jeder Satz Luthers aus deutschen Schulbüchern verbannt werden. Denn es gibt christliche Eltern, die sich zwar bereits eingestehen können, dass Luther der geistliche Urheber der Reichskristallnacht war (→Luthers Reichskristallnacht wird 70 – Von Holocaust, Shoa und Kirche), doch lassen sie ihre Kinder weiterhin in den Konfirmandenunterricht gehen, weil vermeintlich doch am Katechismus Luthers nichts Schlimmes sein kann (ebenso wie an einem Gläschen hochprozentigsten Klosterfrau Melissengeist nichts verkehrt sein kann, wenn man danach doch einen „gesunden Schlaf“ hat). Man halte sich vor Augen: das Allererste, was Gott in der Bibel „heilig“ nannte, ist der Schabbat, in deiner Schöpfungsgeschichte . . . und in der Schöpfungsgeschichte deines Kindes! Aus diesem Schabbat Gottes (→Königin Schabbat) machte Martin Luther, übrigens Jahrzehnte vor Ausbruch seines Judenhasses, das vergessen die Lutherverfechter immer wieder, den „Feiertag“; Luther trennte dich und deine Kinder also bereits dort von deinem Schöpfer und dem schönsten Geschenk Gottes an Dich:

Der Große Kateschismus Dr. Martin Luthers
Zum Ersten die Zehn Gebote Gottes:
1. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.
2. Du sollst den Namen Gottes nicht vergeblich führen.
3. Du sollst den Feiertag heiligen…
„Feiertag haben wir genannt nach dem hebräischen Wörtlein Sabbat, welches eigentlich heißt ’feiern’“.

Dass Luther nach solchen Lügen über das Sabbatgebot (auf seine Lügen zum Ersten Gebot wollen wir weiter unten in vollendeter Schönheit noch eingehen) später auch das Heilige Volk und ihre Synagogen zu vernichten aufrief (deshalb wehret dem Anfang), war nur folgerichtig – ebenso, wie der Holocaust eine absehbare Folge aus Luthers Reichskristallnacht war, eine rein christliche Veranstaltung!

Stolperstein Ella EhrenbergNatürlich gibt es auch heute wieder lutherische Geister – vielleicht gab es diese zu jeder Zeit – die dich mit vermeintlich gottesfürchtigen Gedanken zwanghaft im Geiste Luthers „bewahren müssen“, weil ihr eigener Lebensinhalt sonst droht, verloren zu gehen. Allen voran beweist – in jedem Interview von neuem – der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Huber, wie seine Luther-Sucht ihn von jeder Buße über das Geschehene durch immer neue Schönmalereien seiner eigenen Lebenslügen immer weiter vom Leben mit Gott und dessen Betrachtung wegführt, beispielsweise durch die von ihm 2008 feierlich eröffnete Luther-Dekade (Ende 2017): Gottes Geist bringt immer neues Leben – Luthers Geist immer neue Lügen! Die Bevölkerung ist (ebenso wie zwischen Luthers Aufruf zur Synagogenverbrennung 1538 und deren Durchführung 1938) inzwischen nicht einmal mehr in der Lage, diesen simplen Schuldzusammenhang zu erkennen, sodass heute auch der katholischen Kirche gleich ein Alibi mitgeliefert wird, einen Zusammenhang zwischen Zölibat und Kindesmissbrauch durch Priester mit frecher Süffisanz bestreiten zu können. Dies ist eine Spirale der menschenverachtendsten Lügen, „damit Gott sehe, dass wir Christen sind“, die da, maßgeblich durch Luthers Buch →Von den Jüden und iren Lügen, in Gang gesetzt wurde.

Nicht vergessen: Es geht immer noch um die Erlangung deiner Schönheit durch den vollkommenen Bruch mit dem Lügenreich Luthers und seiner Kirche, den auch der heutige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Nikolaus Schneider, nicht will. So gibt dann eine Lüge der anderen die Hand, sodass Schneider z.B. auf der Christlichen Wirtschaftskonferenz 2008 in Oberhausen (zum aufrichtigen Erstaunen aller anderen acht auf dem Podium sitzenden Kirchenführer) freimütig beteuern kann, aus „christlicher Verantwortung“ – nicht einmal in wirtschaftlicher Not – keine Mitarbeiter der Kirche Luthers zu entlassen, doch heute in seinen Diakonischen Werken hunderte von Mitarbeiter mit dubiosen Verträgen seiner Leiharbeitsfirmen zu absoluten Hungerlöhnen zu beschäftigen. Zwischen den beiden Ratsvorsitzenden Huber und Schneider aber bewies die lutherische Margot Käßmann, was sie von Gott und Seinen Rechtsvorschriften im Vergleich zu Luthers Fasten und Beten hält. 2009 erzählt sie dem SPIEGEL, dass sie selbst in der Fastenzeit vom Alkohol Abstand nimmt und auch allen Menschen so – durch nicht ganz leichte Verzichte – zur inneren Einkehr rät . . . 2010 wird sie während der Fastenzeit volltrunken am Steuer ihres Dienstwagens der Evangelischen Kirche in Deutschland von der Polizei aufgegriffen. Statt Buße und innerer Einkehr wie König David *, steht Käßmann Sonntags drauf zu Ehren Luthers predigend wieder bei voll besetzter Reformationsgemeinde auf der Kanzel. Hätte ein von ihr zugelassener Bruch in ihrem Leben (durch Busse, Einsicht, Umkehr →Teschuwa) ihr nicht das Leben retten können – in Wahrheit erstrahlen, statt im vermeintlichem Intellekt?

    *) König David (Davidstern [auch Hexagramm] besteht aus 7 Teilen / Schöpfungstagen, und 12 Kanten / 12 Stämmen Israels) vollzog den heilsamen Bruch in seinem Leben nach dem Besuch des Propheten Nathan. Nathan hatte ihm von einem reichen Mann mit zahllosen Schafen erzählt, der einem armen Mann, der nur ein einziges Schäflein hatte, auch selbiges noch nahm, denn der reiche Mann brachte es nicht übers Herz, für ein Mahl zu Ehren eines Gastes, eines seiner eigenen Schafe zu opfern. David fragte Nathan: „Wer ist dieser Mann, er soll des Todes sterben.“ Nathan antwortete: „Du bist dieser Mann“ (denn David hatte sich in Batseba verliebt, die Frau seines obersten Heeresführers, diesen in die vorderste Kriegsfront befohlen, wo er zwangsläufig sterben musste, um Batseba für sich zu haben, die schwanger war von David). Da sprach David zu Nathan: „Ich habe gesündigt gegen den Ewigen.“ Nathan sprach zu David: „So hat auch der Ewige deine Sünde weggenommen; Du wirst nicht sterben.“ Und der Ewige schlug das Kind, das Batseba geboren hatte, so dass es todkrank wurde. Und David suchte Gott um des Knäbleins willen, fastete sieben Tage, aß nicht und trank nicht, und wenn er heim kam, lag er über Nacht auf der Erde. Am siebten Tag aber starb das Kind … Und als David seine Frau getröstet hatte, ging er zu ihr hinein und wohnte ihr bei. Und sie gebar einen Sohn, den nannte er Salomo. Und der Ewige liebte ihn. (2. Könige 12)

Wahrheit ist nicht nur überaus sexy, sie ist die Liebe selbst. Und sie liegt in der Natur des Heiligen Volkes (was Luther rasend machte, bis, ja, bis eben zum Aufruf, die Juden und ihre Synagogen niederzubrennen), „denn Er hat nur deine Väter angenommen, dass Er sie liebte, und hat ihre Nachkommen, nämlich euch [Juden], erwählt aus allen Völkern, wie es bis heute ist“, 5.M.10,15. Und in 5.M.11,16 steht – innerhalb des Schma Israel – „hütet euch aber, dass sich euer Herz nicht betören lasse, dass ihr anderen Göttern dienet und betet sie an.“ Wer dieser exklusiven Liebe teilhaftig werden will, kommt um den absoluten Bruch mit den Göttern Luthers, der Kirche, und überhaupt seines Lebens und der jahrhunderte lang kultivierten Lebenslügen nicht herum (→Welche Kultur?). Nach seiner / ihrer wie auch immer gearteten Fastenzeit und Buße a la David gibt es dann jedoch einen Lichtblick! Nein, du wirst, so Gott will, keine Könige zeugen wie David, aber die Grundlage für dein Leben. Das Erste und Einzige Leben überhaupt, die Erste Identität gegenüber Gott, das Erste Gebot. Zum Ersten Mal werden Sie Ihrem Einzigen Schöpfer begegnen, Adonai, Elohim, denn Sie werden Ihn zum Ersten Mal in Ihrem Leben erkennen. Er selbst gibt Ihnen Sein exklusives Erkennungsmerkmal: ICH BIN DER EWIGE, DEIN GOTT, DER DICH AUS ÄGYPTEN GEFÜHRT HAT. Erkennen Sie, wie sich das erste Gebot in Luthers Katechismus vom Ersten Gebot Gottes unterscheidet? Bei Luther fehlt jeder Hinweis auf die Identität Gottes. Erstmals werden Sie eine Basis für alle Gebote Gottes haben, mit Gott selbst reden können, bei Ihm weinen können, mit ihm lachen können und jeden Pessach (als fremdes Volk / Mischvolk unter den Seinen, 2.M.12,38) mit Ihm aus Ägypten hinausziehen. Dies wird der einschneidenste Bruch in Ihrem Leben sein. Ein Aufbruch aus der Welt Luthers Lügen in die Welt Gottes Wunder, derer Sie qua Wunder ihrer Geburt ja schon verheißen waren. Jetzt beginnt Ihre Verheißung:

5. Mose 7,12-19 Sobald ihr diese Rechtsbestimmungen hört und sie haltet und danach tut, so wird der Ewige, dein Gott, auch halten den Bund und die Barmherzigkeit, wie er deinen Vätern geschworen hat, und wird dich lieben und segnen und mehren, und er wird segnen die Frucht deines Leibes und den Ertrag deines Ackers … Gesegnet wirst du sein vor allen Völkern. Es wird niemand unter dir unfruchtbar sein, auch nicht eins deiner Tiere. Der Ewige wird von dir nehmen alle Krankheit und wird dir keine von all den bösen Seuchen der Ägypter auflegen, die du kennst, sondern wird sie allen deinen Hassern auflegen. Du wirst alle Völker vertilgen, die der Ewige, dein Gott, dir geben wird. Du sollst sie nicht schonen und ihren Göttern nicht dienen; denn das würde dir zum Fallstrick werden. Wirst du aber in deinem Herzen sagen: Diese Völker sind größer als ich; wie kann ich sie vertreiben?, so fürchte dich nicht vor ihnen. Denke daran, was der Ewige, dein Gott, dem Pharao und allen Ägyptern getan hat durch große Machtproben, die du mit eigenen Augen gesehen hast, und durch Zeichen und Wunder, durch mächtige Hand und ausgereckten Arm, womit dich der Ewige, dein Gott, herausführte.

Übrigens: Erst nach leidvoller Überwindung der größten Katastrophe in seinem Leben, seinem Bruch, seiner Einkehr und Buße, wurde David auch der größte König aller Zeiten.

Schabbat Schalom!


Stichworte zum Thema: , , , ,

1 Kommentar to “Kristallnacht Luther Lügen Leben”

  1. Carmen Parlau sagt:

    Shalom Bruder Martienssen,
    Halleluja, ich bin ganz Ihrer Meinung, unser Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, hat mir seit zwei Jahren Offenbarungen gegeben, die mich nicht mehr los lassen.
    Da ich aus einer geistlich fehlgeleiteten Familie stamme, die ihre jüdische Herkunft leugnet, bin ich schon als Kind sehr verwirrt gewesen. In der Schule musste ich mich vor meinem Lehrer und seinen Intriegen in acht nehmen. Ich bin verhauen, gesteinigt und so untertdrückt worden, dass ich von da an nur schlechte Zeugnisse bekam. Meine Oma wurde von meiner Mutter gehasst, weil Oma mir die 5 Bücher Mose beibringen wollte, zu meinem Segen ist es ihr manches Mal doch gelungen. In meinem Leben ist so viel passiert, so dass ich ein paar Bücher schreiben könnte. In Amerika habe ich das erste Mal Anerkennung, Liebe und Menschenwürde kennen gelernt. Nun bin ich leider wieder in Deutschland, durch schwerwiegende, traurige Umstände. Ich war in verschiedenen Gemeinden, nach einiger Zeit konnte ich immer wieder erkennen, dass alles nur nach einer Richtschnur ging, die ihre eigene war. Alte Geschwister (im Glauben) kannten den waren Gott nicht, und wollten auch nichts anderes hören. Ich war immer sehr alleine mit meinen Erkenntnissen. Auch heute weiß ich nicht, welcher Gemeinde ich mich anschliessen soll, Mitglied bin ich in der Siebenten Tags Adventistischen Gemeinde, habe mich aber vor eineinhalb Jahren losgesagt, da sie Jeshuah nicht als Jude sahen, sondern seine Auslegungen mussten deutschediert werden. Ich habe mein Bestes gegeben, ihnen eine andere Sicht (Judentum) zu vermitteln, aber manche Geschwister, sogar ein Ältester aus der Gemeinde, schimpfte mich vor allen anwesenden Leuten in der hässlichsten Weise aus. Eine meiner Freundinnen, die ich mitgenommen hatte, war so erschrocken, dass sie nie wieder in eine deutsche Gemeinde ihren Fuß setzen möchte. Bitte beten Sie für uns, Anna, Sophie, Gerald und mich. wir wissen nicht wohin. Momentan haben wir einen Hauskreis gebildet, und manches Mal fahren wir in eine charismatische Gemeinde, um fröhliche Lieder zu singen, die ja sonst nicht in religiösen Gemeinden zu hören sind. Ich bin für die Wahrheit, mein Mund bleibt nicht still. Unser Gott ist mein Leben und meine Liebe, darum kann und will ich nicht schweigen. Halleluja, God is goooood. Gottes Segen wünsche ich Ihnen und allen, die den wahren Gott suchen. Schalom