In unserem aktuellen Tora-Wochenabschnitt Wa’era erscheint der autokratische Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs dem Moses, und wiederholt seine Ankündigung der Befreiung Israels aus dem Sklavenhause Ägyptens. Doch die Juden – heute im Zentralrat der Juden und Jüdischen Weltkongress vereint – vertrauen dem Errettungswillen des Ewigen nicht, zumal der Auszug in Richtung Israel gehen soll. Erscheint es sicherer, sich dem Glauben des viralen, jede Wahrheit ins Gegenteil verkehrenden Wirtskörpers: Ägypten, Deutschland oder die USA, anzugleichen – Assimilation statt Befreiung? Doch der Pharaonische Gottesstaat war ebenso seiner Staatsräson unerbittlich folgend wie der Christliche aktuell findig ist. So brachte der im Neuen Testament unwiderlegbar als „antisemitisch“ zu verurteilende Staatsglaube an „Jesus, Kunstfigur des Christentums“, wie DER SPIEGEL-Gründer Rudolf Augstein den Virusstifter der Kirche einmal charakterisierte, kürzlich folgende Mutation hervor, die Chaim Noll in der JÜDISCHEN RUNDSCHAU und auf der ACHSE DES GUTEN entlarvt:

»Ausgerechnet eine Denunziantin an Juden und nachweisliche Täterin der SED-Diktatur wird von unserer Politik skandalöserweise im wiedervereinigten Deutschland zur „Hüterin der Demokratie“ und „Kämpferin gegen Antisemitismus“ auserkoren – samt hoher Geldzuwendungen aus Steuermitteln. Mehr Opferverhöhnung geht nicht … Kahane, die im Figurenbestand des Merkel-Imperiums als Spezialistin für Antisemitismus geführt wird … Eine der vielen grotesken Personalien im schrägen Reich der Kanzlerin … Das vorgetragene Narrativ des Dreigespanns Kahane-Kühnert-Klein war so simpel wie abenteuerlich: „Corona-Leugner“ neigten bekanntlich zu „Verschwörungstheorien“, zugleich gehörten Verschwörungstheorien zum Arsenal des Antisemitismus – folglich sind alle Gegner der staatlichen Corona-Politik potenzielle Antisemiten … Brav berichteten regierungsnahe Blätter, Jüdische Allgemeine, taz oder Neues Deutschland … Die Verquickung von „Corona-Protesten“ und Antisemitismus geschieht über das Bindeglied „Verschwörungstheorie“ … Zur Bekämpfung dieser – eindeutig staatsfeindlichen – Verschwörung wären dann alle Mittel erlaubt. In diesem Sinn fordere, wie die taz berichtet, Bayerns Ministerpräsident Söder, „dass der Verfassungsschutz die Proteste genauer ins Visier nimmt. Der Thüringer Geheimdienstchef Stephan Kramer [vormals Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland] schloss sich dem an.« | Chaim Noll → Wie Anetta Kahane in der DDR Juden denunzierte

Paraschat Wa’era (Und es erschien): 2. Moses 6,2 – 9,35 || Hesekiel 28,25 – 29,21
| Kommentar von Eric Martienssen | → Über uns – gegen Rom

    „Pharao [Adenauer] schickte und ließ Moses und Aaron rufen und sprach zu ihnen: Diesmal habe ich mich versündigt: ER ist der Gerechte! Ich und mein Volk [Deutschland] sind die Frevler!  Bittet aber den [alleinig Einen] Ewigen, dass es nun genug sei mit dem Donner Gottes und dem Hagel; so will ich euch ziehen lassen, und ihr sollt nicht länger hierbleiben! Moses sprach … die Donner werden aufhören, der Hagel wird nicht mehr sein, damit du erkennst, dass SEIN die Erde ist. Als aber Pharao [Adenauer] sah, dass der Regen aufhörte und die Hagel und die Donner, fuhr er fort zu sündigen, sein [neutestamentlicher Antisemitismus, sein die Weltherrschaft beanspruchendes Preußisches Herrenhaus-] Herz blieb verstockt, er und seine [deutschen] Knechte … so dass er die Kinder [des Gottes] Israels nicht ziehen ließ…“ (Auszug aus 2.M.9,27-35)

Unabwendbar immer gleiche Staatsräson Deutschlands? Wikipedia:
„Während Adenauer [er war Oberbürgermeister von Köln, gehörte dem preußischen Herrenhaus an und war Präsident des preußischen Staatsrats] vehement versuchte, jeden Ansatz kommunistischer Politik im Zweifel auch strafrechtlich zu unterbinden, verfolgte er die Strategie, auch ehemalige Amtsträger des nationalsozialistischen Staates [in die neu geschaffene CDU] einzugliedern, sofern sie sich zur Bundesrepublik und zur Demokratie bekannten [was natürlich alle Nazis in der im völligen Gegensatz zum „Bund mit Gott“ stehenden Christlich Sozialdemokratischen Union taten und – zur Ablenkung von ihrer koaliernden Bräune bis heute tun].“

„Am symbolträchtigsten geschah dies mit Hans Globke. Der ehemalige Herausgeber des Kommentars zu den Nürnberger Rassegesetzen und Hauptverantwortliche für die judenfeindliche nationalsozialistische Namensänderungsverordnung leitete seit Oktober 1953 für Adenauer das Bundeskanzleramt, Adenauer ließ sich durch alle Kritik nicht davon abbringen, ihm die Stelle zu erhalten.“

“Vom Heiligen Stuhl erhielt Adenauer durch [neutestamentlich-antisemitischen Holocaust-] Papst Pius XII. im Dezember 1955 den Orden vom Goldenen Sporn; als Träger dieses Ordens hatte er theoretisch das Recht, auf einem Pferd in eine Kirche einzureiten. Im September 1963 verlieh ihm Papst Paul VI. zusätzlich den Christusorden, die höchste Auszeichnung des Heiligen Stuhls.“

“Die erste staatliche Ehrung in Europa bekam Adenauer Ende 1953 in Italien durch das Großkreuz des Verdienstordens der Italienischen Republik; es folgten 1954 Griechenland mit dem Großkreuz des Königlichen Ordens von Georg dem Ersten, 1955 Island mit dem Großkreuz des Falkenordens, 1956 Portugal mit dem Christusorden, Belgien mit dem Großkreuz des Leopold-Ordens, und Großbritannien mit dem Großkreuz des Order of St. Michael and St. George. 1957 kam Luxemburg hinzu mit dem Großkreuz des Ordens der Eichenkrone. 1960 verlieh ihm die niederländische Königin Juliana den Orden vom Niederländischen Löwen als Großkreuz. 1962 wurde er in die französische Ehrenlegion aufgenommen.“

Erst so wurde Adenauers Deutschland zum wahrlich „ägyptischen“ Macher Europas. Ein Europa, das durch die von allen guten Geistern verlassene NATO- und EU-Osterweiterung Weltherrschaftspolitik seinen eigenen Niedergang herbei geführt hat. Und UNO-Generalsekretär Guterres ist der einzige noch amtierende Politiker des NATO-Gipfels 1997 in Madrid, der den „Wortbruch“ aller zur Herbeiführung der oben schon von Chaim Noll genannten Deutschen Wiedervereinigung Russland „faktisch“ gegebenen Sicherheitsgarantien vollstreckt hat.
| NATO-Generalsekretär Wörner 1990 [search: „The very fact auf → > Offizieller NATO-Website: „Schon der Fakt, dass wir bereit sind, die NATO-Streitkräfte nicht hinter den Grenzen der BRD zu stationieren, gibt der Sowjetunion feste Sicherheitsgarantien.“

Reset: Laizismus?
„Ein Reset (deutsch: zurücksetzen) ist ein Vorgang, durch den ein elektronisches System in einen definierten Anfangszustand gebracht wird. Dies kann erforderlich sein, wenn das System nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert und auf die üblichen Eingaben nicht reagiert“ (ebenfalls Wikipedia). Spätestens beginnend mit dem Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation, also seit weit mehr als tausend Jahren, funktioniert „das System“ im Kopf des deutschen Volkes nicht mehr. Es schlägt staatlicherseits die Juden blutig, vertreibt sie, vernichtet und vergast sie. Es scheint wie ein im Deutschen angelegter Archetypus – eine seit ewigen Zeiten (der Arche) angelegte heilige Geisteskrankheit – die sich wie eine unabänderliche Determination niederschlägt, in der sich, heute vermeintlich demokratisch, der christlich-antisemitische Glauben immer wieder populistische Wege zur Juden- und Gottvernichtung in der deutschen Psyche sucht, wie sogar die ARD-Kontraste konsterniert unter dem Titel dokumentiert:
| KONTRASTE ► Deutsche Steuergelder für Terroristen? Wie die Palästinensische Regierung Mörder und deren Familien unterstützt.

Die Zurücksetzung auf Null kann aber nur auf einer absolut laizistischen Staatsführung basieren, will sie denn tragen. Damit die Erinnerung des Deutschen an seine Weltmachtsträume zumindest politisch ausgelöscht wird. Die sozialverträgliche Auflösung der mit „christlichen Werten“ verführten Europäischen Union, die Abschaffung aller Kirchen und Verstaatlichung aller kirchlichen Einrichtungen wie beispielsweise Krankenhäuser ist dann noch eine ganz andere Frage des den Schöpfergott wieder ehrenden Resettings.

Es bleibt spannend, wer denn zuerst – die Muslime oder die Christen? – geistlich völlig re-settende Konsequenzen aus den Prophetien des auch im Islam anerkannten Propheten Hesekiel (Koran „Dhu l-Kifl“, in Sure 21,85 „gehörte er zu den Standhaften“) ableitet, wenn dieser in der aktuellen Haftara das Wort an alle nichtjüdischen Völker und Volksparteien richtet (Ezekiel 29, 12-15):

    Ich will das Land Ägypten [Deutschlands Europa] zu einer schrecklichen Wüste machen inmitten verwüsteter Länder, und seine Städte sollen unter zerstörten Städten 40 Jahre lang verwüstet sein. Aber die Ägypter will ich unter die Heidenvölker zerstreuen und in die Länder versprengen. Ja denn, so hat mein Herr, ER, gesprochen: Wenn die 40 Jahre vollendet sind, will ich die Ägypter aus den Völkern, unter die sie zerstreut worden sind, wieder zusammenbringen. Und ich will das Geschick der Ägypter wenden; ja, in das Land Patros, in das Land ihres Ursprungs, will ich sie zurückbringen, dass sie dort ein geringes Königreich sein sollen. Ja, es soll geringer sein als andere Königreiche, sodass es sich künftig nicht über die Völker erheben wird. Denn ich will sie so vermindern, dass sie nicht mehr über die Völker herrschen werden.“

Deutschland hätte – wie es die NATO um „Deutschland am Boden zu halten“ bei ihrer Gründung vorsah – nie wieder erstarken dürfen, „sodass es sich künftig nicht über die Völker erheben“, geschweige denn Europa sogar per vermeintlich demokratischer, in Wirklichkeit gegen alle Fakten und den Gott Israels gerichteten Europawahl 2019 irreführen kann, an deren Ende eine Deutsche zur EU-Kommissionspräsidentin „demokratisch ungewählt“ gekürt wurde, Ursula von der Leyen. Die nicht einmal angetreten war. Schabbat Schalom!

Eric Martienssen

Seit meinem Kirchenaustritt 2009 spüren meine jüdisch-orthodoxen Freunde in Israel und ich in Artikeln und höchst politischen Schabbat-Kommentaren auf GSI (God's Sabbath Int.) den Fake News Roms nach.

Der damalige Pontifex zerstörte die Wohnung Gottes, den Tempel in Jerusalem - Fakt! War das Neue Testament und die Kirche nur eine Weltmacht strategische Geschäftsidee Roms? Was ist Politik heute? Viel Freude bei Ihrer Reise auf GSI.

Share This