Eines der weltgrößten „Stammeshäupter“ (Matot), namentlich US-Präsident Donald Trump, gab vor ein paar Tagen den Austausch seines bisher die „Züge“ (Massei) der USA bestimmenden Geheimdienstkoordinators bekannt. Während die sich im neoliberalen Vernichtungskrieg gegen Gott, Israel und Russland ausgerechnet unter Deutschland vereinende Weltgemeinschaft Donald Trump dafür kritisiert, ruft unser Tora-Wochenabschnitt mit einer Doppelportion zum Krieg wider alle Stämme auf, die zum Götzendienst gegen den Gott Israels verführten. Zwei Jahrzehnte lang hatten nicht die jeweiligen US-Präsidenten die Geschicke der USA regiert, sondern umgekehrt, die Geheimdienste die jeweiligen Präsidenten. Der jetzt ersetzte Chef aller 17 US-amerikanischen Nachrichtendienste von CIA bis OIA, Dan Coats, war laut DER TAGESSPIEGEL „überzeugt, dass Moskau sich mit Hackerangriffen und anderen Methoden in den US-Wahlkampf 2016 eingemischt hat, um Trump zu helfen und seiner demokratischen Konkurrentin Hillary Clinton zu schaden. Der Präsident hat sich immer wieder skeptisch dazu geäußert.“ Wie alle Europäer – die gotttreuen zumindest, Götzendiener Merkels und der Kirche leider nicht – wissen sollten, war der Vernichtungskrieg gegen das reichste Volk des Kontinents Afrika die brillanteste Regime Change-Geheimdienstidee Hillary Clintons und Obamas. Heute ist Libyen ein Armenhaus und größter Flüchtlingsstromlieferant für Merkels Europa. Wahrscheinlich so lange, wie es die EU noch gibt. Denn Dan Coats hatte auch noch „im Januar erklärt, dass der Iran seiner Einschätzung nach momentan nicht an einer Nuklearwaffe arbeite. Der Präsident widersprach und unterstellte den Diensten Ahnungslosigkeit.“ Augenscheinlich müssen US-Trump und Israel alle Kriege gegen die Götzenanbeter alleine erledigen. So Gott will künftig verstärkt durch das sich von den EU-Götzen Merkels befreite Großbritannien? Ein zum Dritten faktisch beginnender Siegeszug Gottes über die Wortbrüche, Fake News und knallharten Lügen des nicht tot zu kriegenden Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation Nachfolger? Offen steht leider noch US-Trumps Auszug aus der NATO. Einst gegründet, um eine erneute Aggression Deutschlands nach Erstem und Zweiten Zerstörungsweltkrieg zu verhindern, ist auch diese Institution infolge der Wiedervereinigungslüge zur deutschen Herrschaftsrückgewinnung der Ostgebiete (entgegen der NATO-Garantien an Russland) zur deutschen Lakaienorganisation verkommen und wird vom deutschen Geheimdienstkoordinator der NATO (Civilian Intelligence Committee, CIC) Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven überwacht. Dienstsitz Brüssel. Wie der, der künftigen EU-Kommissionspräsidentin von Merkels Gnaden von der Leyen. Verpflichtet Adel etwa zu deutscher Weltherrschaft?

Mattot – Massej: 4. Moses 30,2 – 36,13 || Jeremia 2,4-28 & 3,4 & 4,1-2
| Kommentar von Eric Martienssen | → Über uns

    „Und Moses redete mit den Obersten der Stämme der Kinder Israels und sprach: Das ist es, was der Ewige geboten hat: Wenn ein Mann dem Ewigen ein Gelübde ablegt oder einen Eid schwört [sein WORT gibt], womit er eine Verpflichtung auf seine Seele bindet, so soll er sein WORT nicht brechen [wie die BRD, die NATO und die EU]; sondern gemäß allem, was aus seinem Mund hervorgegangen ist, soll er handeln.“ (30,2-3)

Spätestens jetzt umdenken, NATO, Europa, Deutschland? Jetzt, da mitten im Verhetzungsfeldzug gegen das daran völlig unschuldige Russland? Und diese Umkehr – entgegen der Verführungen der stets und zu allen Zeiten wortbrüchigen Volksverhetzer auf deutschen Regierungsbänken – fordert tatsächlich auch unser Tora-Wochenabschnitt, z.B. in Kapitel 32, Vers 14-15:

    „Und nun seid ihr an Stelle eurer Väter aufgestanden, ein Gezücht sündhafter Männer, um noch zu steigern die Zornesglut des Ewigen gegen Israel. Wenn ihr euch von IHM abkehrt, so wird er es noch länger in der Wüste lassen, und ihr diesem ganzen Volke Verderben bereiten.“

Umkehr, nach zweitausend Jahren römisch-katholischer und nachher deutsch-lutherischer Abkehr von Gott und Israel durch das vermeintlich Neue Testament – wie soll das gehen? Die heilige Losung dafür lautet „Erkenntnis“ der Sünden und folgt direkt im gleichen Kapitel Vers 23:

    „Wenn ihr aber nicht so tut – seht, dann versündigt ihr euch vor dem Ewigen; und erkennt eure Versündigung, die euch treffen wird!“

Selbst wer sich nicht auf die „Heiligen Schriften“ versteht (Tora & Propheten & Schriften bis Ende 2. Chroniken), nicht einmal „gläubig“ ist, in welcher Weise und Religion auch immer, oder sich gar als ausgesprochener Atheist wähnt, sollte zumindest Erkenntnis über die großen geschichtlichen Abläufe erlangen. Die historische Geschichte – die wissenschaftliche, nicht die Fake News der Regierungsmächte in Deutschland oder Rom – rächt sich immer! Der (oder das) Ewige sowieso! So sind die Moabiter und vor allem die Moabiterinnen am Ende doch Opfer ihrer eigenen Verführungslist geworden, wie – so Gott will – auch Deutschland und die ihm anhangenden Europäer.

Denn historisch richtig ist, dass der damalige deutsch-lutherische NATO-Generalsekretär Manfred Wörner – als Voraussetzung für die Deutsche Wiedervereinigung, die es ansonsten gar nicht gegeben hätte – der Sowjetunion faktisch feste Sicherheitsgarantien (s.u.) gegeben hatte, „die NATO-Streitkräfte nicht hinter den Grenzen der BRD zu stationieren.“ Allein schon wegen der trotzdem durchgeführten NATO- und EU-Osterweiterung ist Rache gegen jeden Einzelnen nur zu logisch („erschlagt nun alles Männliche unter den Kindern, und jedes Weib, das einen Mann im Beilager erkannt hat“ 31,17). Denn dass die Krim-Annexionslüge eine Erfindung Merkels war, der in Deutschland jeder gerne glaubt, ist doch wohl eine zwar Welt zerstörende, aber wieder einmal nicht mehr als eine typisch christlich-deutsche
| „Kühle Ironie der Geschichte“ → FAZ.

Die Annexionslüge hat einzig das Ziel, daraufhin einen Wirtschaftskrieg mit Russland, namentlich: Europäische Russland-Sanktionen, anzetteln zu können, mit denen sie, Merkel, mit volksverhetzender Wirkung verlogen und brutal, vor allem auch die EU im Kampf gegen die wirtschaftlich als Weltmacht heranpreschende BRICS-Gemeinschaft, Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika, verteidigen will, statt sich ihr anzuschließen und die EU endlich aufzulösen.
| RT ► Die BRICS-Staaten: Wer isoliert hier eigentlich wen?

Der in Kiew blutig veranstaltete Euro-Maidan – u.a. von Obama auf CNN am 01.02.2015 längst zugegebenen – geschah lediglich, um vom damaligen Regime Change in der Ukraine für die Interessen „Europas“ abzulenken! Etwa, weil der Regime Change in Syrien zunächst doch schon so viel versprechend begonnen hatte? Die Deutschen glaubten Merkel – vom US-Charisma des Bomben-Duos Obama/Clinton verführt – jede auch noch so große Lüge. Verführung? Jetzt ist Gott, Israel und US-Trump. Gerechtigkeit?

Auch die Erzählung in unserer Parascha hatte im Kapitel 31 mit dieser jede Erkenntnis auslöschenden Wunderdroge „Verführung“ begonnen, da die Midianiter sogar ihre Töchter – wie die christlichen Kirchen und Parteien heute (mit Ausnahme der AfD, die sich jedoch gottloser Weise auch schon eine Christengruppe leistet)– zur Verführung der israelitischen Männer und „zur Untreue gegen den Ewigen“ (31,16-17) verleitet hatten. Am Ende des 31. Kapitels nahmen Moses und Elasar, der Priester, die Beute der Obersten „und brachten sie in die Stiftshütte zum Gedächtnis [Erinnerung an ihre Sünden] für die Kinder Israels vor dem Ewigen“ (31,54).

Das „faktisch“ – keine Fake News – den Russen in Abstimmung mit der gesamten NATO am 19. Mai 1990 gegebene, Sicherheit garantierende WORT des NATO-Generalsekretär Manfred Wörner, das die noch EU- und UN-Präsidenten Juncker und Guterres am 9. Juli 1997 mit Heimtücke und grenzenloser Gottverachtung brachen, ist zur „Erkenntnis“ von Wahrheit und Lüge über Merkels Werte sprengende Russlandspolitik heute noch in seinem gesamten Wortlaut auf der
| offiziellen → Website der NATO nachzulesen: (Search: „very fact“)

Sehr gerne sprang Obama damals den Plänen Merkels über dem europäischen Erdgas-Krieg bei, der sich aus dem Munde Merkels als „Bürgerkrieg“ fast ein wenig niedlich anhört. Doch Millionen Flüchtlinge nach Deutschland spülte! Unbeirrbar wie zu Hitlers Zeiten, glauben die Deutschen jedoch auch Merkel ihr hinterlistig besonnen wirkendes: „Wir schaffen das“. Lediglich ein Wirtschaftsmagazin, aber immerhin das älteste Deutschlands, schreibt dieser so verführten Welt, was gesagt werden muss.
| WirtschaftsWoche → Waffen für Nahost, Flüchtlinge für Deutschland:

„Vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise wird es für Berlin höchste Zeit, im Syrien-Konflikt Farbe zu bekennen und die Dinge beim Namen zu nennen. Der Krieg in Syrien ist eben nicht, wie in den meisten Medien behauptet, ein religiöser Krieg zwischen fanatisierten Sunniten und Schiiten, dem der zivilisierte Westen machtlos gegenübersteht.“

Der Prophetenabschnitt der letzten Woche endete mit der „Berufung“ eines der größten dieser Zunft: Jeremia (1,1-2,3). Und ungewöhnlicherweise schließt sich neeben dem Tora-Wochenabschnitt auch unser aktueller Prophetenabschnitt dem der letzten Woche unmittelbar an. War es letzte Woche sozusagen um die geistliche Machart eines der Seinen gegangen, geht es diese Woche um den Tod für Götzenanbeter in Seinem Reich. Nicht nur sollen die Seinen in all ihren Stämmen auf ihren Wanderungen ins Heilige Land, das Ewige Land, Rache an Midjan nehmen und die Götzen der Völker dort – heute vergleichbar mit den neutestamentlich erfundenen Kreuzen Jesu in der Kirche und deren Gläubige – sowie ihre Anbeter töten, sondern Gleiches gilt natürlich gerechter Weise auch für die Stämme Israels. Vorsicht gebietet deshalb auch die Tora (33,55):

    „Enterbt ihr aber nicht die Insassen des Landes vor euch her, wird, was ihr von ihnen übrig lasset, zu Splittern in euren Augen, zu Stacheln in euren Seiten, sie werden euch bedrängen auf dem Land, in dem ihr siedelt!“

Sprich: Das Siedlungsproblem in vermeintlichem Palästinenserland. In Wirklichkeit hatten diese Erz-Flüchtlinge in der ganzen Weltgeschichte kein eigenes Land. Sie erbomben sich – von den Judenhassern Deutschland, Merkels EU, dem lutherischen Weltbund und dem Vatikan „politisch korrekt“ unterstützt – nur ihren erlogenen Anspruch darauf. Unser Toraabschnitt spiegelt sich im Prophetenabschnitt. Dieser beginnt mit der Feststellung Jeremias, dass „Israel [damals] dem Gott heilig war“(Jer 2,26-27):

    „Wie ein Dieb sich schämen muss, wenn er ertappt wird, so ist das Haus Israel zuschanden geworden — sie, ihre Könige, ihre Fürsten, ihre Priester und ihre Propheten, die zum Holz [-Kreuz] sagen: »Du bist mein Vater!« und zum Stein: »Du hast mich geboren!«“

Lässt Israel, indem es gläubige Christen überhaupt im Land zulässt, nicht auch gläubige Muslime und Terroristen des Islams zu, die wie die Kirche in „gutem Glauben“ Israelis töten? Der Prophet bietet eine glücklichere Lösung aller damaligen und heutigen Probleme an, allerdings geknüpft an härtere Bedingungen:

    „Wenn du dich bekehrst, Israel, spricht der Ewige, zu Mir zurückkehrst, wenn du entfernst deine Gräuel vor meinem Angesicht, brauchst du nicht mehr umherschweifen! Wenn du schwörst: „So wahr der Ewige lebt!“ in Wahrheit, mit Recht und Frömmigkeit, so werden sich mit IHM die Völker segnen, mit IHM sich rühmen.“ (Jer 4,1-2)

Und das ist der Segen, in den der Abschlusssatz unseres Prophetenabschnitts die Völker mit einbezieht, wenn sie dereinst – und jeder kann heute bei sich damit beginnen – statt mit den Götzen des Neuen Testaments „mit IHM sich rühmen“.

Schabbat Schalom

Eric Martienssen

Seit meinem Kirchenaustritt 2009 spüren meine jüdisch-orthodoxen Freunde in Israel und ich in Artikeln und höchst politischen Schabbat-Kommentaren auf GSI (God's Sabbath Int.) den Fake News Roms nach.

Der damalige Pontifex zerstörte die Wohnung Gottes, den Tempel in Jerusalem - Fakt! War das Neue Testament und die Kirche nur eine Weltmacht strategische Geschäftsidee Roms? Was ist Politik heute? Viel Freude bei Ihrer Reise auf GSI.

Share This