Schon die britische Premierministerin Margaret Thatcher hatte in den Wiedervereinigungsgesprächen dem sich gottesstaatlich aufspielenden Fähnlein-Führer der Hitlerjungend sowie Kirchentags- und Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker eine Wahrheit an den Kopf geworfen, die die Wahlbürger der Europäische Union in vierzehn Tagen endlich, bevor es wieder zu spät ist, verstehen sollten. Thatcher meinte den „schlechten Nationalcharakter“ Deutschlands, dass eine Europäische Union „mit einem Wiedervereinigten Deutschland“ nie gelingen kann und ihr „Deutschlandbild sich im Wesentlichen bis 1942 gebildet und seitdem wenig geändert“ habe! Auch appellierte Thatcher, „die Sowjetunion als ein essenzielles Gegengewicht zu deutscher Macht in Europa zu begreifen“. Vergebens? Hat die gottlos kaltblütig von Deutschland überfallene Welt schon vergessen, in welcher Scheinheiligkeit das beim Ersten Weltherrschaftsversuch der Deutschen und beim Zweiten noch mehr geschah? Da haben die Deutschen – das waren nicht irgendwelche „Nazis“ sondern der scheinheilige deutsche Volksglaube – den vorangehenden Holocaust sogar ostentativ mit einem „Hineinfeiern“ in Luthers Geburtstag gestartet, der Reichskristallnacht. Alles vergessen? Und jetzt tut die auch so „Wert“ volle Welt so – mit der heiligen Ausnahme von US-Präsident Trump – als würde sie nicht einmal mehr die simpelsten Zusammenhänge des aktuellen deutschen Judenvernichtungsplanes mehr begreifen, den armen, Trump sanktionierten Iran zu unterstützen! Der schickt von dem Geld Raketen zur Hamas in den Gaza, und von dort fliegen dann mal eben so ein paarhundert davon nach Israel. – Welcome to the Club, Du gottloses Europa; jetzt bist Du auch ein Nazi! Nur weil Du auf England nicht hören wolltest, als man das Schlimmste, eine NATO-Osterweiterung qua scheinheiliger Wiedervereinigung Deutschlands, noch hätte verhindern können. Jetzt ist ganz Europa auf dem deutschen Mördertripp gegen den „jüdischen Bolschewismus“. Und betet heilige Götzen an statt Gott. Deshalb hätte es 1990 heilige Regeln gebraucht, jetzt zu spät? Unseres Tora-Wochenabschnitts beginnt mit Gottes Appell – IHM zuliebe? – an Heiligkeit:

Acharej Mot-Kedoschim: 3. Mose 19,1 – 20,27 || Amos 9,7-15 [Sepharden: Hesekiel 20,2-20]
| Kommentar von Eric Martienssen | → Über uns

    „Heilig sollt ihr sein, denn heilig bin ICH, der Ewige, Euer Gott.“ Seine Mutter und seinen Vater „sollt ihr achten“. „Meinen Sabbat“ „soll man halten, sich „keinen Götzen“ (wie den römisch-katholischen und lutherisch-deutschen) zuwenden und sich „keine Götzen machen“ (wie Kreuze Jesu). (19,1-4)

Ist die Ausrichtung nach Heiligkeit absurd, oder nicht viel mehr der womöglich einzige Weg dahin, dass man beispielsweise von der Lutherdroge „Israelausmerzung“ loskommt? In Deutschland mutet es wie eine Petitesse an, glaubt der gemeine Bürger doch damit nichts zutun zu haben, wenn „am Wochenende (4./5.5.) die Bewohner des Südens Israels erneut einer Raketenwelle aus dem Gazastreifen ausgesetzt waren. Zwischen Samstagmorgen und Sonntagabend schossen die Terrororganisationen Hamas und Palästinensischer Islamischer Dschihad 690 Raketen und Mörsergranaten auf Israel ab. Vier israelische Zivilisten wurden bei den Angriffen getötet.“ (Newsletter der Botschaft des Staates Israel vom 6.5.19) Und Sie, liebe Lutherpfarrerstochter Merkel, Sie kennen schließlich von Kindesbeinen nichts anderes als diesen perversen lutherischen Judenhass und wie man ihn geschickt hinter scheinbar heiligen Sprüchen politisch korrekt versteckt, jedoch, wie sich in Israel diesertage erwiesen hat, durch Unterstützung des Iran ins Ziel bringt. Sie müssen doch erkennen, dass es gar keinen anderen Weg zur Reinigung ihres kaputten Glaubensgeistes gibt, als sich jetzt endlich auf den Weg Richtung Heiligkeit zu machen, oder nicht?

Insbesondere die die Europäische Union bereits als ihr geistliches Eigentum mit Drohungen, Lügen, Regime-Changes, Staatsplünderungen, Angst und Schrecken heute Europa vermeintlich beherrschenden, scheinheiligen Luther-Gottesstaatspolitiker der Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation und Drittes Reich Nachfolgeorganisationen (Definition: 1. Reich = Reich des Vaters, 2. Reich des Sohnes, 3. Reich des heiligen Geistes) müssten doch merken, dass Europa bereits wieder von diesem Geist besetzt ist. Aber nein. Da helfen nicht einmal 13.000 heute, am Tag der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands, in Moskau aufmaschierende Soldaten nach, Merkel und ihr Europäisches Komplott gegen Gott auch daran zu erinnern, was die NATO durch ihren Generalsekretär Manfred Wörner am 19. Mai 1990 den Russen als Fakt garantierte, wovon die EU
| → obwohl NATO-dokumentiert | heute nichts mehr wissen will:
„The very fact that we are ready not to deploy NATO troops beyond the territory of the Federal Republic gives the Soviet Union firm security guarantees.“

    „Du sollst nicht Rache üben, noch Groll behalten gegen die Kinder deines Volkes, sondern du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst! Ich bin der Ewige. Meine Satzungen sollt ihr halten.“ (19,18-19)

Allein, die Rachegelüste und der Groll der Kinder Deutschlands gegen die Kinder Israels und die Kinder Russlands sind doch von Ewigkeit her durch die Muttermilch tradiert. Was nun? Ein Anfang wäre, die postfaktisch in die Welt gesetzten Fake News (vgl. NATO Fakt s.o.) der alten Parteien Deutschlands in Europa abzuwählen, und der einzigen Partei, in diesem Fall sogar wörtlich der einzigen Alternative für Deutschland (AfD), bei der Europawahl 2019 die Stimme zu geben, die verfassungsgemäß zu Israel und Russland steht. Der zweite Schritt: „Werdet heilig“…

. . . . . . . . Ergänzung der GSI-Redaktion – unser “Graues Kasterl” . . . . . . . . .
. . . besonders katholische Priester heute einschließlich des scheinheiligen Papstes, der Mahmud Abbas als „Friedensengel“ bezeichnet und eine Meldepflicht für Missbrauch einführt! Abscheulich! Auch die Reaktion Angela Merkels und die von ihrem Runden Tisch! – Wie kann man so perverse, kindermissbrauchende Menschen unter dem Schutz der Kirche frei herumlaufen lassen und sogar weiterhin in der Seelsorge einsetzen? Wie andere Perverslinge gehören Ordensleute dieser Art in den Strafvollzug mit anschließender Sicherheitsverwahrung und nicht unter die Obhut einer so etwas begünstigenden Kirche (Zölibat).
Seid Heilige, heißt dieser Sabbath
Wir (Juden?)“, fragt Noa in ihrem Song „We„? (klick Bild)

Heiligkeit
Sie ist ein irdisches und himmlisches Ideal, und auch ein jüdisches Leben kann nur in Gemeinschaft der Gemeinde wirklich gelingen. Zu Lebzeiten natürlich, beispielsweise in der Versammlung, der Knesset, am Schabbat. Der Schabbat ist das für alle Welt sichtbare Zeichen zwischen Mir und euch, sagt der Ewige, gesegnet sei Er. Hütet Meine Schabbatot, wendet euch nicht den Götzen (der im Lande Kanaan Wohnenden oder Kirchen) zu. – Schabbat Schalom

Eric Martienssen

Seit meinem Kirchenaustritt 2009 spüren meine jüdisch-orthodoxen Freunde in Israel und ich in Artikeln und höchst politischen Schabbat-Kommentaren auf GSI (God's Sabbath Int.) den Fake News Roms nach.

Der damalige Pontifex zerstörte die Wohnung Gottes, den Tempel in Jerusalem - Fakt! War das Neue Testament und die Kirche nur eine Weltmacht strategische Geschäftsidee Roms? Was ist Politik heute? Viel Freude bei Ihrer Reise auf GSI.

Share This