cat-right
MIKEZ – Chanukka Schabbat ist Tempel-Weihnachtsfest

MIKEZ – Chanukka Schabbat ist Tempel-Weihnac...

Großes Hallel; 1. Moses 41,1 – 44,17, 4.M. 7,30-41; Sacharja 2,14 – 4,7 „Und es geschah nach Ablauf von zwei Jahren, und Pharao träumte:…“ (1Mo41,1). Etliche Zahlenspiele der Gimatrjia wollen belegen, warum die Parascha Mikkez (Nach Ablauf / auch Miketz) nicht nur praktisch, sie tut es meistens, sondern auch geistlich in das Weihfest Chanukka fallen „muss“ → s. auch Artikel Terminkunjunktion...
Jüdischer oder Christlicher Messias II

Jüdischer oder Christlicher Messias II...

. . von Jehonatan Kiebitz. .BS“D Eine Hawdala zur Zukunft der Messianität! ◄ zurück zu Teil I Denkwürdig erscheint mir besonders, dass der Schöpfer seine erste Prophetie der zukünftigen Erlösung der Menschheit, begründet in den Nachkommen der Eva, an die Schlange gerichtet ausspricht und deren Nachkommen. Wird die Schlange dabei bereits gestraft, dass sie ungeeignet und unberechtigt...
Jüdische Weihnachtsgeschichte

Jüdische Weihnachtsgeschichte...

von Eric Martienssen Vorab zum Verständnis: Liebe Kinder, große Leute können leider nicht mehr zwischen den Zeilen lesen, dafür sind sie „zu erwachsen“. Wir sind ja gewöhnt, dass große Leute in der Christenheit das Weihnachtsfest auf den Namen Jesus beziehen. Dieser Name ist jedoch die griechisch-lateinische Form eines hebräischen Namens, also völlig unjüdisch....
Wie viele Heilige Abende hat ein Jahr

Wie viele Heilige Abende hat ein Jahr...

BS“D Schalom, lieber Herr Martienssen! Wieder einmal läuft in Deutschland der Weihnachtsrummel auf Hochtouren. Dazu kommen noch Überraschungen. Eine Regierungsbildung wirft die Frage auf, ob sie das Weihnachten in den Schatten stellen oder in dessen Schatten verlaufen soll. Eine Ministerin, vor der sogar Generäle salutieren, ist doch einmal etwas extrem Neuartiges. Ob ihre sieben Kinder, deren Mutter...
SCHMOT Kommentar – Israel ist MEIN Erstgeborener Sohn

SCHMOT Kommentar – Israel ist MEIN Erstgebor...

2. Moses (lit. Sch’mot/Schemot) 1,1 – 6,1; Jesaja 27,6 – 28,13; 29,22-23; Jeremia 1,1 – 2,3 Kommentar von Eric Martienssen: Der Tora-Wochenabschnitt Schemot (Namen) beginnt damit, dass die Kinder Israels, hebr. Bnei Israel, einzeln bei ihrem Namen genannt werden… vgl. 1. in Jes. 43,1: „Aber jetzt, spricht der Ewige, der dich geschaffen, Jakob, und dich gebildet, Israel: Fürchte dich nicht,...
Die Parascha Wajechi Prophetie

Die Parascha Wajechi Prophetie...

1.Mose 47,28 bis 50,26; 1.Könige 2,1-12 Kommentar: Rabbiner Richman vom Temple Institute in Jerusalem beginnt seinen in englischer Sprache unten abrufbaren Kommentar zur Paraschat Wajechi (Es lebte…) mit der Feststellung, dass Jakob Avinu, nunmehr in Ägypten „wiedervereinigt“ mit seiner ganzen Familie, eine sehr große Prophetie hat. Es ist eine Prophetie über das Ende der Tage. Er segnet seine...
Parasha Schabbat Wajigasch – Vater erstatten ist keine Mission

Parasha Schabbat Wajigasch – Vater erstatten...

1. Moses 44,18 – 47,27; Prophetenlesung: Hesekiel 37,15-28 Kommentar: Unser Wochenabschnitt beginnt mit den Worten „Da trat Jehuda vor“, beziehungsweise „heran“. Doch gleich wie wir diese Stelle übersetzen – ob mit „Vortreten“, so dass »Juda« dem vermeintlichen Nichthebräer (Josef/Joseph) direkt in die Augen blicken kann, oder „Herantreten“, so dass er ihm ganz nahe ist – er wendet sich...
Anfang der Ersatztheologie im Paradies

Anfang der Ersatztheologie im Paradies...

von Jehonatan Kiebitz, Ramat Bet Shemesh, Israel BS“D Die Heilige Schrift beginnt mit der Tora. Die Tora beginnt mit dem Schöpfungsbericht des Himmels und der Erde. Der Schöpfungsbericht beginnt mit dem Wort „Von Anfang hat Gott den Himmel und die Erde erschaffen.“ (1. Moses 1,1 diese und alle weiteren Übersetzungen in diesem Beitrag von Rabbiner Samson Raphael Hirsch, 1808 – 88) Zitat aus dem Kommentar...
Chanukka Shabbat Mikez – aus Finsternis ins Licht

Chanukka Shabbat Mikez – aus Finsternis ins Lich...

Großes Hallel; 1. Moses 41,1 – 44,17, 4.M. 7,24-35; Sacharja 2,14 – 4,7 „Und es geschah nach Ablauf von zwei Jahren, und Pharao träumte:…“ (1Mo41,1). Etliche Zahlenspiele der Gimatrjia wollen belegen, warum die Parascha „Mikkez“ (Nach Ablauf) nicht nur praktisch, sie tut es meistens, sondern auch geistlich in das Weihfest Chanukka fallen „muss“ → s. auch Artikel Terminkunjunktion zu Chanukka...
Herantreten WAJIGASCH – Vater erstatten ist keine Mission

Herantreten WAJIGASCH – Vater erstatten ist kein...

Paraschat „Wajigasch – Da trat vor“ Toralesung: 1. Moses 44,18 – 47,27 Haftara – Prophetenlesung: Hesekiel 37,15-28 Kommentar von Eric Martienssen: Unser Wochenabschnitt beginnt mit den Worten „Da trat Juda vor“, beziehungsweise „heran“. Doch gleich wie wir diese Stelle übersetzen – ob mit „Vortreten“, so dass »Juda« dem vermeintlichen Nichthebräer (Josef) direkt in die Augen blicken...

« Ältere Beiträge...