cat-right
Alle Maßstäbe verloren

Alle Maßstäbe verloren...

BS“D Schalom, lieber Herr Martienssen! Gestern, am Jom Hasikaron, gaben Sie mir zu verstehen, dass Sie in Erwartung des Zieles der Tage des Omerzählens, Schawuot, gern einem Beitrag von mir entgegen sehen würden. Nun ist heute der Jom Ha´azmaut, der 65. Jahrestag der Gründung des Staates Israel, der 21. Tag, das sind 3 Wochen im Omer. Meinen Sie dass es eine Beziehung zwischen dem Jom Ha´azmaut und...
Schabbat Bamidbar inkl Schawuot Grüße vs Pfingsten

Schabbat Bamidbar inkl Schawuot Grüße vs...

4. Moses 1,1 – 4,20; Hosea 2,1-22 Kommentar von Eric Martienssen: Kann es einen tieferen Grund dafür geben, warum der Schulchan Aruch „Orach Chajim“ (Weg zum Leben – Bestimmungen über das tägliche häusliche wie synagogale Leben des Juden, 428, 4) vorschreibt, den Wochenabschnitt „Bamidbar“ (In der Wüste) stets vor dem Wochenfest „Shawuoth“ (Wochen) zu lesen? Wenn ja, dann kann...
Schawuoth Kommentar und Lurianische Kabbalah

Schawuoth Kommentar und Lurianische Kabbalah...

Von Israel Yaoz | weitere Artikel dieses Autors auf GSI s. Christlich – Jüdische Annäherungen Diesen Kommentar zum Wesen des Judentums schrieb uns Israel Yaoz vor → Schawuot 5772 „Tora vom Himmel“: Rabbi Isaac Luria wurde 1534 geboren; im Alter von 36 Jahren kommt er nach Safed, und während 3 Jahren entwickelt er die Lurianische Kabbalah; 1570 stirbt er dort an einer Seuche; nichts geschrieben...
Schawuot und Schabbat Bamidbar Lesungen Kommentare

Schawuot und Schabbat Bamidbar Lesungen Kommentare...

4. Moses 1,1 – 4,20; Hosea 2,1-22 von Eric Martienssen Kommentar: Wie fragte Premierminister Binyamin Netanyahu (Ministerpräsident Benjamin Netanjahu) in der Woche vor dem letztjährigen Schabbat Bamidbar so außerordentlich charmant den Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika vor dem Kongress: „Wissen Sie noch, als wir die Neuen Kinder im Block waren? Ich sehe eine Menge alter Freunde...
Schawuot Pfingsten Denkendorfer Kreis – Tora vom Himmel

Schawuot Pfingsten Denkendorfer Kreis – Tora...

Genehmigter Auszug aus "Rundbrief für Freunde und Mitglieder" Ausgabe 102 vom 17. Februar 2012 - Kontakt: www.denkendorfer-kreis.de Der folgende Beitrag knistert vor Spannung. Dabei scheinen die Themen nicht besonders interessant zu sein: Unterschiede zwischen jüdischem und christlichem Bibelverständnis; ein Text – zwei Bücher; Kultur des Sehens – Kultur des Hörens; Offenbarung...
Parascha Schabbat EMOR Lesungen und Kommentar

Parascha Schabbat EMOR Lesungen und Kommentar...

3. Mose 21,1 – 24,23; Haftara: Hesekiel 44,15 31 Die Sprüche der Väter 4 Kommentar von Eric Martienssen: Im Prinzip haben wir mit unserer kommenden Parascha 2 x 2 Kapitel vor uns. Beginnend mit den ersten 2 Kapiteln 21 und 22, die an den Hohenpriester Ahron samt Söhne (Nachkommen, also Cohanim) gerichtet und vom Ewigen, gesegnet sei Er, mit der Anweisung an Mosche versehen sind zu sprechen zum Volk...
Wo Pfingsten und Christen da nicht heiliger Geist und Jesus

Wo Pfingsten und Christen da nicht heiliger Geist ...

Schawuot vs. Pfingsten von Eric Martienssen TV-Bericht aus Dresden 1. Juni 2011. Ein kalter Schauer lief mir über den Rücken! Die Fernsehnachrichten hatten soeben – zur „Berichterstattung“ von der Eröffnung des Kirchentags in Dresden – hunderte Radfahrer „aus der Lutherstadt Wittenberg“ willkommen geheißen, „wo die Reformation einst ihren Anfang nahm“. Welch ein Segen? O-Ton Luther...
Parascha Schabbat BeMidbar Kommentar

Parascha Schabbat BeMidbar Kommentar...

4. Mose 1,1 – 4,20; Haftara-Prophetenlesung: Hosea 2,1 – 22 Von Michael Schneider, NAI israel heute, Jerusalem Kommentar: An diesem Schabbat, immer vor dem Wallfahrtfest Schawuoth (s.Artikel der GSI-Redaktion>>), beginnt die Lesung des vierten Buches der Thora. Die eröffnenden Worte lauten „BeMidbar Sinai…“, das bedeutet In der Wüste Sinai. Man beachte: Der letzte Vers des vorangegangenen Buches...
FAQ 5 Schawuot vs Pfingsten – so wie es heute ist

FAQ 5 Schawuot vs Pfingsten – so wie es heute is...

Entlang dem Schma Israel ins Zentrum des Glaubens: „Da schrieb Er auf die Tafeln, wie die erste Schrift war, die Zehn Worte, die der Ewige zu euch geredet hatte mitten aus dem Feuer auf dem Berge zur Zeit der Ver- sammlung; und der Ewige gab sie mir.“ 5Moses 10,4 …5Mo.10,15: „Und doch hat er nur deine Väter [Israel] angenommen, dass er sie liebte, und hat ihre Nachkommen, nämlich euch, erwählt aus...
Parascha Schabbat Emor, Kommentar

Parascha Schabbat Emor, Kommentar...

3.Mose 21,1 – 24,23; Haftara-Prophetenlesung: Hesekiel 44,15-31 Auszug aus dem Kommentar von Michael Schneider, NAI israel heute, Jerusalem: Die Kapitel 21 und 22 richten sich an den Hohenpriester (Aharon) und seine Söhne mit der Anrede ‘Sprich! – Emor!’. Die folgenden Kapitel 23 und 24 sind an das ganze Volk gerichtet, die Söhne Israel (hebr. Bene Israel), aber hier mit der Anrede ‘Befiehl! – Zaw!’...

« Ältere Beiträge... Aktuelle Beiträge... »