cat-right
Parascha Schabbat Behar–BeChukkotei Kommentar

Parascha Schabbat Behar–BeChukkotei Kommentar...

3. Mose 25,1 – 27,34; Haftara-Prophetenlesung: Jeremia 16,19 – 17,14 von Michael Schneider, NAI israel heute, Jerusalem Kommentar: Diesen Schabbat schließen wir die Lesung eines weiteren Buches der Thora ab, nämlich des dritten Buchs Mose, und die Lesung der drei Kapitel ist wieder eine doppelte Parascha (Behar – BeChukkotei / Auf dem Berg – In meinen Satzungen). Hauptthema unserer Lesung ist das...
Parascha Schabbat Emor, Kommentar

Parascha Schabbat Emor, Kommentar...

3.Mose 21,1 – 24,23; Haftara-Prophetenlesung: Hesekiel 44,15-31 Auszug aus dem Kommentar von Michael Schneider, NAI israel heute, Jerusalem: Die Kapitel 21 und 22 richten sich an den Hohenpriester (Aharon) und seine Söhne mit der Anrede ‘Sprich! – Emor!’. Die folgenden Kapitel 23 und 24 sind an das ganze Volk gerichtet, die Söhne Israel (hebr. Bene Israel), aber hier mit der Anrede ‘Befiehl! – Zaw!’...
Parascha Schabbat Acharej Mot – Kedoschim

Parascha Schabbat Acharej Mot – Kedoschim...

„Seid Heilige“, heißt dieser Sabbath (Kedoschim) – „Wir“, fragt Noa in ihrem Song: „We“? 3. Mose 16,1 – 20,27; Amos 9,7-15 (Hesekiel 22,1-19 Auszüge aus dem Kommentar von Michael Schneider, NAI israel heute, Jerusalem, zu diesem Schabbat: Unsere Lesung fährt fort mit weiteren Regelungen und (Ver)ordnungen zum heiligen und reinen Leben vor dem HERRN. Kapitel...
Parascha Schabbat Tasria – Mezora und Kommentar

Parascha Schabbat Tasria – Mezora und Kommentar...

3.Mose 12,1 – 15,33; Haftara-Prophetenlesung: 2.Könige 7,3 – 7,20 (4,42 – 5,19) Auszug aus Kommentar von Michael Schneider, NAI israel heute, Jerusalem Zunächst jedoch ein Sabbath Song: Unsere Doppel-Parascha (Tasria „Wenn sie empfängt“ – Mezora „Den Aussätzigen“) setzt die Reihe der Gebote fort, die sich dem Leibe widmen, angefangen mit den Speisegesetzen in der...
Parascha Schabbat Schemini – am achten

Parascha Schabbat Schemini – am achten...

Schabbat Schmini (auch Schemini):3.Mose 9,1 – 11,47; 2.Samuel 6,1-7,17 Von Michael Schneider, Jerusalem Kommentar: Im ersten Teil unserer Wochen-Parascha sehen wir das „Feuer vom Himmel fallen“ – einmal als Sühneaktion und ein anderes Mal als Strafeaktion. Einmal zum Leben und im zweiten Mal zum Tode! Für jemanden, der es ernst nimmt und heilig vor Gott leben will, rettet das „Feuer vom Himmel“,...
Großer Schabbat HaGadol Lesung und Kommentar Sabbat Zaw – Befiel:

Großer Schabbat HaGadol Lesung und Kommentar ...

3. Mose 6,1 bis 8,36; Haftara-Prophetenlesung: Maleachi 3,4-24 Auszüge aus dem Kommentar von Michael Schneider, NAI israel heute, Jerusalem: In unserem Wochenabschnitt Zaw („Befiehl“) für diesen Schabbat lesen wir weiter über die genauen Anordnungen und Vorschriften der verschiedenen Opferdarbringungen: • „Dies ist das Gesetz des Brandopfers“ (sot thorat ha-Ola; 6,2) • „…dies...
Parascha WaJikra – Schabbatlesung und Kommentar

Parascha WaJikra – Schabbatlesung und Kommen...

Lecha Dodi, a Sabbath Song: 3. Mose 1,1 – 5,26; Jesaja 43,21 – 44, 23 Kommentar Michael Schneider, NAI israel heute, Jerusalem: Mit unserem Wochenabschnitt WaJikra für diesen Schabbat beginnen wir das dritte Buch Mose, Leviticus, das auch „Thorat ha-Kohanim“ genannt wird (dt.: die Thora der Priester).
Parascha Wajakhel-Perkudej – Schabbatlesung und Kommentar

Parascha Wajakhel-Perkudej – Schabbatlesung ...

2. Mose 35,1 – 40,38 und 12,1-20; Hesekiel 45,16- 46, 18 Von Michael Schneider, NAI israel heute, Jerusalem Kommentar: An diesem Schabbat liest der Jude einen doppelten Wochenabschnitt WaJakhel & Pekudej (Er versammelte / Aufwendungen), und zwar die zwei letzten Leseabschnitte (paraschot) aus dem 2. Buch Mose. Klick Sabbath Songs, denn 35,1 Er versammelte die Gemeinde der Söhne Israel zum Sabbat: Beide Paraschot...

Parascha Schabbat Ki Tissa – Sabbatlesung un...

2. Mose 30,11 – 34,35; 4. Mose 19; Hesekiel 36,16-38 Auszug aus dem Kommentar von Michael Schneider, NAI israel heute, Jerusalem: Unser Wochenabschnitt (Parascha) beginnt mit dem von Gott befohlenen Lösegeld (hebr. kofer nefesch) und Sühnegeld (hebr. kessef kippurim), im Wert von einem „halben Schekel, nach dem Schekel des Heiligtums“, welches von jeder Person, die über 20 Jahre alt ist, egal ob reich...

Aktuelle Beiträge... »