cat-right
Parasha Schabbat Wajigasch – Vater erstatten ist keine Mission

Parasha Schabbat Wajigasch – Vater erstatten...

1. Moses 44,18 – 47,27; Prophetenlesung: Hesekiel 37,15-28 Kommentar: Unser Wochenabschnitt beginnt mit den Worten „Da trat Jehuda vor“, beziehungsweise „heran“. Doch gleich wie wir diese Stelle übersetzen – ob mit „Vortreten“, so dass »Juda« dem vermeintlichen Nichthebräer (Josef/Joseph) direkt in die Augen blicken kann, oder „Herantreten“, so dass er ihm ganz nahe ist – er wendet sich...
Anfang der Ersatztheologie im Paradies

Anfang der Ersatztheologie im Paradies...

von Jehonatan Kiebitz, Ramat Bet Shemesh, Israel BS“D Die Heilige Schrift beginnt mit der Tora. Die Tora beginnt mit dem Schöpfungsbericht des Himmels und der Erde. Der Schöpfungsbericht beginnt mit dem Wort „Von Anfang hat Gott den Himmel und die Erde erschaffen.“ (1. Moses 1,1 diese und alle weiteren Übersetzungen in diesem Beitrag von Rabbiner Samson Raphael Hirsch, 1808 – 88) Zitat aus dem Kommentar...
Chanukka Shabbat Mikez – aus Finsternis ins Licht

Chanukka Shabbat Mikez – aus Finsternis ins Lich...

Großes Hallel; 1. Moses 41,1 – 44,17, 4.M. 7,24-35; Sacharja 2,14 – 4,7 „Und es geschah nach Ablauf von zwei Jahren, und Pharao träumte:…“ (1Mo41,1). Etliche Zahlenspiele der Gimatrjia wollen belegen, warum die Parascha „Mikkez“ (Nach Ablauf) nicht nur praktisch, sie tut es meistens, sondern auch geistlich in das Weihfest Chanukka fallen „muss“ → s. auch Artikel Terminkunjunktion zu Chanukka...
BRIEF an die nichtjüdischen Männer der Völker

BRIEF an die nichtjüdischen Männer der V...

„Brief“ an die nichtjüdischen Männer der Völker Von Rabbiner Samson Raphael Hirsch ( 1808 – 1888 ) Auszüge aus dem zweibändigen Buch „Im Kreis des Jahres“ – Aufsätze zum Jüdischen Kalenderjahr aus den „Gesammelten Schriften“ des Autors 1. Band Nissan – Aw (Verlag Morascha Basel 2008) Seiten 129 bis 137 aus dem Abschnitt zum Monat Ijar BS“D Auswahl und Anmerkungen...
Jüdisches oder Christliches Evangelium – Die Hawdala eines Begriffes

Jüdisches oder Christliches Evangelium – Di...

BS“D   Schalom, lieber Herr Martienssen! Ihrem Wunsch im Bezug auf Pessach will ich gern entsprechen. Zuerst wünsche ich jedoch Ihnen und allen Lesern Ihrer GSI–Webseite Pessach Sameach, ein fröhliches Pessachfest! [ Passah-Fest Grußkarten / Bildpostkarten » ] Erlauben Sie mir bitte, mit Zitaten aus der Tora in der Übersetzung und kommentiert von Rabbiner Samson Raphael Hirsch, 1808 –...
Die kölnische Beschneidung der Beschneidung

Die kölnische Beschneidung der Beschneidung...

Von Israel Yaoz | weitere Artikel dieses Autors auf GSI s. Christlich – Jüdische Annäherungen   Flavius Josephus: Jüdische Altertümer (geschrieben um 94 n.d.Z.) Zwölftes Buch, 5. Kapitel Weiterhin verbot er (Antiochus Epiphanes) ihnen, ihre Söhne zu beschneiden, und bedrohte die Zuwiderhandelnden mit Strafe . . . Die Vornehmsten und Edelmütigsten jedoch kümmerten sich nicht...
Gerim – bewusst zum Judentum Übergetretene

Gerim – bewusst zum Judentum Übergetretene...

Von Israel Yaoz | weitere Artikel dieses Autors auf GSI s. Christlich – Jüdische Annäherungen Einunddreißig mal wird in jüdischen Quellen “Ger” erwähnt; dreißig mal positiv und einmal negativ. Der Vater des bekanntesten Talmudgelehrten, Rabbi Akivah war ein Ger. Der bekannteste Bibelübersetzer in die aramäische Sprache, Onkelos, war ein Ger. (Sein ursprünglicher Name...
Schabbat WaJechew Lesungen und Kommentar

Schabbat WaJechew Lesungen und Kommentar...

1.Mose 37,1 bis 40,23; 4.Mose 7,1-17; 4.Mose 28,9-15; Amos 2,6-3,8 Auszüge aus dem Kommentar von Michael Schneider, Jerusalem: Im letzten Kommentar über diesen Wochenabschnitt „WaJeschew“ (Es siedelte) haben wir Josef betrachet. Seine Brüder lehnen ihn ab, und in Ägyptern steigt Josef auf zur Gottheit an der Seite des Pharao. Den Brüdern wird er so fremd, so dass sie ihn nicht erkennen, sondern...
Jüdischer Kalender HAWDALA-KALENDER 5772

Jüdischer Kalender HAWDALA-KALENDER 5772...

Der Jüdische Kalender macht eine große „Unterscheidung“ (hebr. Hawdala) zu allen anderen Kalendern, denn der Jüdische Kalender ist ein solarlunarischer (auch: lunisolar) Kalender, der die Monate nach dem Mond – deshalb eben MONat (entsprechend dem Mondumlauf um die Erde) – und das Jahr nach der Sonne berechnet. ALLE biblischen Feste richten sich nach dem Jüdischen Kalender – Umkehrschluss:...
Schabbat BaMidbar Lesungen und Kommentar

Schabbat BaMidbar Lesungen und Kommentar...

4. Moses 1,1 – 4,20; Hosea 2,1-22 von Eric Martienssen Kommentar: Wie fragte Premierminister Binyamin Netanyahu (Ministerpräsident Benjamin Netanjahu) am Dienstag so außerordentlich charmant den Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika vor dem Kongress: „Wissen Sie noch, als wir die Neuen Kinder im Block waren? Ich sehe eine Menge alter Freunde hier. Und ich sehe eine Menge neuer Freunde...

« Ältere Beiträge... Aktuelle Beiträge... »