cat-right
Am achten Tag: Feuer vom Ewigen

Am achten Tag: Feuer vom Ewigen...

3. Moses 9,1 – 11,47; (Para-Lesung) 4. Moses 19 || Hesekiel 36,16-38 Kommentar von Eric Martienssen Dafür sei man Feuer und Flamme, sagt man unter den Völkern, wenn man sich für etwas begeistert. Dazu fällt mir immer eine Situation ein, als unser Chasan mir beim Kiddusch hinter dem Rücken eines zwischen uns sitzenden Mannes, der für das Judentum schwärmte, zurief: „Sag’ ihm, er...
Jüdischer oder Christlicher Gottesdienst 2 – Jitro

Jüdischer oder Christlicher Gottesdienst 2 &#...

…von Jehonatan Kiebitz… Hawdala zwischen Original oder Betrug? BS“D ◄ zurück zu Teil 1 . . . Das ist leider mit keiner einfachen Selbstverständlichkeit möglich, denn die Juden wurden verteufelt und deren Verständnis verboten, und der Welt gegenüber den Aufgaben des Volkes Gottes, den Juden, durch ihren jüdischen Gottesdienst, sogar das Gewissen belastet und Angst erzeugt....
Jüdischer oder Christlicher Gottesdienst 1

Jüdischer oder Christlicher Gottesdienst 1...

…von Jehonatan Kiebitz… Hawdala zwischen Original oder Betrug? BS“D Dieses Thema könnte man noch kürzer fassen, einfach: „Jüdisch oder Christlich?“ Das wäre im Forum zum Hawdala-Kalender 5775 und 76 gleichermaßen je zweimal möglich gewesen. Das wird langsam auffällig wie ein System, und wurde in der GSI-Webseite von deren Betreiber Eric Martienssen auch gleich so...
Jüdisch Kind in christlich Hand – Christlich Kind in jüdisch Hand – Teil IV

Jüdisch Kind in christlich Hand – Christlic...

BS“D Hawdala zwischen zwei Schicksalen | zurück zu Teil III » Nach zwei kulturhistorischen Erzählungen von JUDÄUS Betrachtung von Jehonatan Kiebitz, Ramat Beit Schemesch Um der Gerichtsverhandlung die größtmögliche Öffentlichkeit zu sichern hatte sie der oberste Gerichtsherr im Freien, auf einer großen Wiese anberaumen und vorher bekannt machen lassen, dass der Zutritt...
Jüdisch Kind in christlich Hand – Christlich Kind in jüdisch Hand – Teil II

Jüdisch Kind in christlich Hand – Christlic...

BS“D Hawdala zwischen zwei Schicksalen | zurück zu Teil I » Nach zwei kulturhistorischen Erzählungen von JUDÄUS Betrachtung von Jehonatan Kiebitz, Ramat Beit Schemesch Hirsch Pappenheim stellt für Joseph den Kontakt zur jüdischen Gemeinde her und öffnet ihm die Tür in die „Ungekannte Welt“, die Welt seiner Eltern. Joseph fällt es nicht leicht, auf das ungeheuerste...
Jüdischer oder Christlicher Messias I

Jüdischer oder Christlicher Messias I...

. . . von Jehonatan Kiebitz. . .BS“D Ein Dreieiniger Gott als Messias-Ersatz? Sind Sie schon einmal gewarnt worden vor dem kommenden Antichrist? Haben Sie schon einmal gehört, dass der Antichtist Einzug halten wird im Dritten Tempel in Jerusalem, oder dass der Bau des Dritten Tempels im Interesse des Antichrist erfolgen wird? Ist Ihnen schon einmal zu Ohren gekommen, dass der Antichrist selbstverständlich...
Jüdische Weihnachtsgeschichte

Jüdische Weihnachtsgeschichte...

von Eric Martienssen Vorab zum Verständnis: Liebe Kinder, große Leute können leider nicht mehr zwischen den Zeilen lesen, dafür sind sie „zu erwachsen“. Wir sind ja gewöhnt, dass große Leute in der Christenheit das Weihnachtsfest auf den Namen Jesus beziehen. Dieser Name ist jedoch die griechisch-lateinische Form eines hebräischen Namens, also völlig unjüdisch....
Wie viele Heilige Abende hat ein Jahr

Wie viele Heilige Abende hat ein Jahr...

BS“D Schalom, lieber Herr Martienssen! Wieder einmal läuft in Deutschland der Weihnachtsrummel auf Hochtouren. Dazu kommen noch Überraschungen. Eine Regierungsbildung wirft die Frage auf, ob sie das Weihnachten in den Schatten stellen oder in dessen Schatten verlaufen soll. Eine Ministerin, vor der sogar Generäle salutieren, ist doch einmal etwas extrem Neuartiges. Ob ihre sieben Kinder, deren Mutter...
SCHMOT Kommentar – Israel ist MEIN Erstgeborener Sohn

SCHMOT Kommentar – Israel ist MEIN Erstgebor...

2. Moses (lit. Sch’mot/Schemot) 1,1 – 6,1; Jesaja 27,6 – 28,13; 29,22-23; Jeremia 1,1 – 2,3 Kommentar von Eric Martienssen: Der Tora-Wochenabschnitt Schemot (Namen) beginnt damit, dass die Kinder Israels, hebr. Bnei Israel, einzeln bei ihrem Namen genannt werden… vgl. 1. in Jes. 43,1: „Aber jetzt, spricht der Ewige, der dich geschaffen, Jakob, und dich gebildet, Israel: Fürchte dich nicht,...
Parasha Schabbat Wajigasch – Vater erstatten ist keine Mission

Parasha Schabbat Wajigasch – Vater erstatten...

1. Moses 44,18 – 47,27; Prophetenlesung: Hesekiel 37,15-28 Kommentar: Unser Wochenabschnitt beginnt mit den Worten „Da trat Jehuda vor“, beziehungsweise „heran“. Doch gleich wie wir diese Stelle übersetzen – ob mit „Vortreten“, so dass »Juda« dem vermeintlichen Nichthebräer (Josef/Joseph) direkt in die Augen blicken kann, oder „Herantreten“, so dass er ihm ganz nahe ist – er wendet sich...

« Ältere Beiträge...