cat-right
MATOT-MASSEJ: Tod durch Wortbruch

MATOT-MASSEJ: Tod durch Wortbruch...

Der österreichisch-katholische Hitler schloss mit dem einst aus dem Priesterseminar ausgeschlossenen georgisch-orthodoxen Stalin 1939 einen „Nichtangriffspakt“ sowie „Grenz- und Freundschaftsvertrag“, den das Deutsche Reich 1941 hinterlistig per „Russlandüberfall“ brach. – 1990 gab die ursächlich zum Schutze der Welt vor Deutschland gegründete NATO s. u. faktisch mittels des deutsch-lutherischen...
WAJEZE – Die Wahl: mit Gott aus Götzentum ziehen

WAJEZE – Die Wahl: mit Gott aus Götzent...

Wovon träumen Sie? – Häufig werden mittels unserer Träume im Schlaf psychisch relevante Ereignisse des Tags verarbeitet, mit intensiven Gefühlen verbunden und in Wünsche gehüllt. In Erlebniswelten sich abspielend, die sich seit Kindheitstagen formten. In unseren deutschen Landen also z.B. mit dem Gebet einschlafend: „…Ich bin so klein, mein Herz ist rein, soll niemand drin...
JITRO – Kirchen-Pfarrer und Staatsoberhaupt tritt zum Judentum über

JITRO – Kirchen-Pfarrer und Staatsoberhaupt trit...

Parascha: 2. Moses 18 – 20; Haftara: Jesaja 6,1-7; 7,1-6; 9,5-6 Kommentar von Eric Martienssen Gleich der erste Satz unseres Wochenabschnitts zeigt uns am Beispiel Jitros die drei wichtigsten Persönlichkeitsmerkmale eines wahren Menschen in Beziehung zu seinem Schöpfer: den eigenen Namen (vor G“tt), das „Wahr“ nehmen des (persönlichen) Auszugs aus Ägypten, die Überzeugung, dass einzig...
Glaubens- oder Götzenbilder in Israel

Glaubens- oder Götzenbilder in Israel...

BS“D Schalom, lieber Herr Martienssen! Nachdem ich um Haaresbreite durch eine Notfall-Operation noch einmal mit dem Leben davongekommen bin, möchte ich die wiederkehrende Fähigkeit zu schreiben dahingehend nutzen, außerhalb der Saisonzeiten des Kalenders (Kein gewöhnlicher Almanach ← klick Jüdische Allgemeine) ein Thema zu wählen, das mir schon lange am Herzen liegt. Natürlich hat...
Schabbat Wajischlach Lesungen und Kommentar

Schabbat Wajischlach Lesungen und Kommentar...

1. Mose 32,4 bis 36,43; Obadja 1 (Sonderlesung: Hosea 11,7 – 12,12) Kommentar von Michael Schneider, NAI israel heute, Jerusalem: Der Wochenabschnitt (Und er sandte) beginnt mit der Begegnung Jakobs mit seinem Bruder Esau, der ihm über 20 Jahre lang nach dem Leben getrachtet hatte. Jakob verlässt nun, da die Zeit dazu reif war, das Haus seines Schwiegervaters Laban und kehrt zurück zu seinen Eltern Isaak...