cat-right
WAJEZE-Frage: Israel Gottes Volk – aber auch Gottesstaat

WAJEZE-Frage: Israel Gottes Volk – aber auch...

? Weltherrschaftsfragen ? – Die Gottesstaaten, den gegenüber sich der demokratische Staat Israel seit Jahrzehnten Tag für Tag im Kampf um Leben und Tod zu erwehren hat, stehen die mit ihrer Vorhut denn nicht längst auch schon vor Wien, München und insbesondere mitten im von Merkels-EU ehedem durch Ausschaltung von Strauss-Kahn zum Abschuss freigegebenen Paris? – Der Jakob in unserem Text...
Schlach Lecha – Gesandte aus Gottes Volk

Schlach Lecha – Gesandte aus Gottes Volk...

Schabbat Schelach-Lecha („entsende…“) Lesungen: 4. Moses 13,1 – 15,41; Josua 2 Kommentar von Eric Martienssen: In unserer Parascha ist es Gott, der entsendet – „ER redete zu Mosche, sprechend: Sende Männer aus!“ (Bamidbar 13,2+18) Die christlichen Sendschreiben der Apostel sagen genau umgekehrt – „Wir sind einstimmig geworden, Männer auszusenden!“ (Apg 15,25) Demokratie, „Volksherrschaft“...
NASSO – Nimm auf: Die Gesetzlichen

NASSO – Nimm auf: Die Gesetzlichen...

4. Moses 4,21 – 7,89; Richter 13,2-25 Kommentar von Eric Martienssen: Warum haben wir oben „Moses“ fett geschrieben, werden Sie sich vielleicht fragen? Ganz einfach: um nämlich aus Anlass des gerade zu Ende gegangenen Gesetzesfestes Schawuot noch einmal grundsätzlich zu unterstreichen, dass Mosche Rabbeinu (Rabbi = Lehrer) nicht nur ein Mensch und der auf ewig größte Prophet war, sondern gleichzeitig...
Tasria-Mezora Kommentar – Falsche Geister

Tasria-Mezora Kommentar – Falsche Geister...

3. Moses 12,1 – 15,33; Haftara (Prophetenlesung): 2. Könige 7,3-20 Kommentar von Eric Martienssen: Im letzten Wochenabschnitt lasen wir u. a. davon, dass dem Kohen haGadol Aron und seinen Söhnen vom Ewigen, gelobt sei Er, verboten war, Wein zu trinken und anderes berauschendes Getränk, wenn sie in die Stiftshütte gehen, „auf dass ihr nicht sterbet“, dass dies ein ewiges Gesetz sei, „damit ihr...
Schlach-Lecha – Entsendung aus Gottes Volk

Schlach-Lecha – Entsendung aus Gottes Volk...

Schabbat Schelach-Lecha („entsende…“) Lesungen: 4. Moses 13,1 – 15,41; Josua 2 Kommentar von Eric Martienssen: In unserer Parascha ist es Gott, der entsendet – „ER redete zu Mosche, sprechend: Sende Männer aus!“ (Bamidbar 13,2+18) Die christlichen Sendschreiben der Apostel sagen genau umgekehrt – „Wir sind einstimmig geworden, Männer auszusenden!“ (Apg 15,25) Demokratie, „Volksherrschaft“...
Schabbat Kedoschim – Seid Heilige denn ICH bin heilig

Schabbat Kedoschim – Seid Heilige denn ICH b...

3. Mose 19,1 – 20,27 || Amos 9,7-15 (Sepharden: Hesekiel 20,2-20) Kommentar vor Eric Martienssen: Jedem Juden wird abverlangt – im Gegensatz zum kirchlichen Christentum, in dem alleine schon, weil man Gottes Sabbat nicht hält, niemals jemand heilig werden kann, weder in dieser, noch in der kommenden Welt – bereits zu Lebzeiten heilig zu werden: „Sprich zur Gemeinschaft der Söhne Israels,...
Vom Berg Sinai bis in alle Enden der Erde

Vom Berg Sinai bis in alle Enden der Erde...

Über eine besondere Gabe des Autors dieses Artikels, Jehonatan Kiebitz aus Ramat Beit Shemesch, IL, schrieb Professor Yizhak Ahren einmal anlässlich des 20. Geburtstages dessen Hauptwerkes in der → JÜDISCHE ALLGEMEINE: „Ungewöhnlich ist der Hawdala-Kalender von Kiebitz deshalb, weil er etliche Angaben enthält, die man in einem Werk dieser Art nicht erwartet. So hat Kiebitz den kühnen...
Parascha Mischpatim – Gebote erst tun dann verstehen

Parascha Mischpatim – Gebote erst tun dann verst...

2.Moses 21,1 – 24,18 | | Jeremia 34,8-22; 33,25-26 Kommentar von Eric Martienssen: Immer mehr Menschen haben eine Idee davon, dass im Prinzip alle 613 Ge- und Verbote, die Satzungen (hebr: mischpatim) für das Judentum, in den Zehn Geboten, dem Zehnwort (griech: deka-logos/dekalog) vom Berg Sinai zusammengefasst sind, deren Übergabe im Eifer der Betrachtung des Übertritts von Götzen-Pfarrer Jitro...
Parascha Korach – was Besseres sein wollen

Parascha Korach – was Besseres sein wollen...

2013 wegen Rosch Chodesch am Schabbat Korach folgende Lesungen: Kl. Hallel; 4. Moses 16,1 – 18,32; 4. Moses 28,9-15 / Haftala: Jesaja 66 Stichpunkte der Parascha lt. Hawdala-Kalender: „Aufruhr gegen G’ttes Regierung und Diener. Strafwunder. Sühne durch Aharon und blühender Stab / G’ttes Diener mit Jerusalem getröstet – Nationen erfahren G’ttes Herrlichkeit – Himmel und Erde neu. Neumond- und...
TASRIA-MEZORA – wenn du einen FALSCHEN GEIST gebierst

TASRIA-MEZORA – wenn du einen FALSCHEN GEIST...

3. Moses 12,1 – 15,33; Haftara (Prophetenlesung): 2. Könige 7,3-20 Kommentar von Eric Martienssen: Im letzten Wochenabschnitt lasen wir davon, dass Aron und seinen Söhnen vom Ewigen, gelobt sei Er, verboten war, Wein zu trinken und anderes berauschendes Getränk, wenn sie in die Stiftshütte gehen, „auf dass ihr nicht sterbet“, dass dies ein ewiges Gesetz sei, „damit ihr unterscheidet zwischen...

« Ältere Beiträge...