cat-right

SARAHS LEBEN statt Deutschlands: Tod den Juden-Kristallnacht

Die Volksverhetzung Deutschlands durch den „Reformator“ Martin Luther führte 400 Jahre nach dessen Lebenszeit mit voller Gewalt zur Reichskristallnacht. Bis heute ist Luther der wahre „Führer“ der Herzen aller von Merkels CDU bis Steinmeiers SPD skrupellos hin zu einem politischen Gottesstaat verführten Volksseelen. Nichts lässt sich derart heftig – im Falle der Bundesrepublik Deutschland und seiner satanischen Vorgänger sogar tödlich – für den politischen Kampf instrumentalisieren, wie des Volkes Seelenleben, zeigt Martin Luthers Geburtstag 10. November. Denn faktisch feierten die Deutschen mit der „Reichskristallnacht“, voller Inbrunst dessen christlichen Hetzschriften gegen die Juden folgend, in Luthers Geburtstag! Das „Leben Sarahs“ (hebr: `Chaje Sarah´ – so auch der Name unseres aktuellen Tora-Wochenabschnitts) wurde 127 Jahre, „und Sarah starb in Kirjat-Arba, das ist Hebron“ … also auf palästinensischem Autonomiegebiet! kocht die deutsche Volksseele hoch. Wie, wegen dieser „Jüdins“ Tod in Hebron – im Dritten Reich, dem Reich des vermeintlich Heiligen Geistes, mussten alle jüdischen Frauen zur Kenntlichmachung, falls sie nicht ohnehin bereits einen klar „jüdischen“ Vornamen trugen, diesen Namen annehmen – wollen diese Judenschweine in Israel sogar dieses ur-palästinensische Gebiet für sich beanspruchen? Denen zeigen wir’s!

…Und jedes Mal, wenn der diesem neu geschaffenen Gottesstaat als Bundespräsident dienende ehemalige Kirchentagspräsident Steinmeier in Anwesenheit von Mahmud Abbas zum Zeichen seiner würdevollen, jedoch voller Absicht Volksverhetzenden „Friedensbemühungen“ z.B. einen Kranz am Grabe des Terrorführers Arafat niederlegt, auch jedes Mal, wenn Lutherpfarrerstochter Merkel, weil sie es aus ihren DDR-evangelischen Kindheitstagen auch gar nicht anders weiß, vor Israels Mikrofonen stehend beteuert, „unterschiedliche Auffassungen in Bezug auf das Atomabkommen und den Siedlungsbau“ zu haben (MDR 4.10.18), blüht des Deutschen Synagogen verbrennende Seele auf, „unserm Herrn und der Christenheit zu ehren damit Gott sehe, das wir Christen seien“ (O-Ton Luther).
| Video ► Kristallnacht = Luthergeburtstag
| s. auch ► Siehe, Kristallnacht wird 80 = Luthers Geburtstagsfeier 1938
| English → Kristallnacht – Luther’s Birthday Party?

Ebenfalls am 9. November, aber 1918, also exakt zwanzig Jahre vor dem Luthergeburtstag „Reichskristallnacht“ und – zufällig? – auf den Tag genau 71 Jahre vor dem alles vergessen machen sollendem „Mauerfall“ zu Berlin, wurde Kaiser Wilhelm II. gestürzt. Der deutsche Kaiser also, der zu ehren seines größten Götzen, Martin Luther, 1898 zunächst in Jerusalem zur heimtückischen Christianisierung „Israels“ – von der Besatzungsmacht der pontifikalen Kaiser Roms erst wurde es bis heute effektiv „in Syria Palaestina umbenannt, um die Erinnerung an Palästina als jüdisches Königreich und Heimat der Juden auch im Namen der Region zu tilgen“ (Wikipedia) – die „Erlöserkirche“ zur Erlösung des perfiden und verstockten jüdischen Volkes einweihte, um dann am 9. April 1917 auch den hasserfüllten Lenin in Richtung Russland mit dem vom deutschen Kaiserreich bezahlten Auftrag auf den Zug zu setzen, dieses Land revolutionär für das Deutsche Reich in seinen politischen Grundfesten auszulöschen. Alles bis auf den heutigen Tag der Regierung Merkels also nichts anderes als Heilig-Römische Antisemitisch-Russophobe Volksverhetzungs-Diplomatie Deutscher Nation, nur heute eben: „politisch korrekt“? Mit dem „Glauben“ kann man Fakten hierzulande am leichtesten völlig auf den Kopf stellen, wie die zwei nachfolgenden Kommentare bzw. Gedichte unserer liebsten Freunde und GSI-Autoren in Gottes Staate Israel zeigen:

Parascha „Chaje Sarah“ (Sarahs Leben): 1. Mose 23,1 – 25,18 || 1. Könige 1,1-31
Kommentar von Israel Yaoz sel. A. (alle Artikel von ihm auf GSI → Christlich – Jüdische Annäherungen)

Die Frau im Judentum vs Jungfrau Maria

Die Frau im Judentum vs Jungfrau Maria

“Und Sarah war 127 Jahre alt als sie starb”; der Midrasch (Tanchumah: Wajera) erzählt, dass während Abraham mit Isaak auf dem Weg zum Berge Morijah war, der Satan zu Sarah kam und erzählte, was ihr Mann mit ihrem geliebten, einzigen Sohn vorhat. Kaum hatte der Satan das verraten, da starb sie.

In 1. Moses 17,17 sagt Abraham zu sich selber: “Einem Hundertjährigen sollte noch [ein Sohn] geboren werden? Und Sarah sollte mit neunzig Jahren noch gebären?” – D.h., Isaak war 37 Jahre alt zur Zeit, als seine Mutter starb, zur Zeit seiner “Bindung“.

Das Christentum hat dieses Motiv mit Wohlwollen aufgenommen: Der Kirchenvater Hieronymus lehrte: Natürlich ist die Bindung Isaaks ein geschichtliches Ereignis, aber dennoch ist es nur eine Vorausdarstellung vom eigentlichen Opfer, nämlich wenn Gott Seinen eigenen Sohn opfert. Und schau: “Beide sind sie zwischen 30 und 40 Jahre alt; beide gehen sie bewusst den Weg zum Opfertod, und beide tragen sie das Holz”. | Kurzum → Gleiche Begebenheit in Tora & Koran vs. Fake News: Neues Testament!

. . . . . . . . . . . . Ergänzung der GSI-Redaktion zum Thema . . . . . . . . . . . .
Auszüge aus dem Gedicht WIEDERGUTMACHUNG von Jehonatan Kiebitz:
[gesamtes Gedicht klick → PDF]

Vom Hass geschürt der Fluch zerfraß das Land im ersten Weltkrieg.
Voll Leichen blass im Blute nass, zerfloss der Wahn vom Weltsieg.
…Kaiser Wilhelm ließ den Zaren, morden bald durch Lenins Hand.
Millionen Goldmark waren für die Tat das Unterpfand…
…In des Satans Hilfe´s-Sphäre kam er selbst in einen Bann,
und Revolutionäre griffen ihn von innen an…
…Dass der Segen zu uns kam, als Nachbar mit den Juden –
deutsche Erziehung auch wegnahm! Doch wer konnte das vermuten?…
…Während bald zweitausend Jahren dieser Praxis Tradition
ließ die Christenheit verfahren. Was versprach sie sich davon?…
…Heut´ gehört das zur Geschichte, und – zur neuen Weltordnung!
Doch in welcher Deutung Lichte, erscheinet die Verantwortung?…
…Antisemitismus lange – aufgeschürt und unverschämt –
machte schwer die Juden bange: Geiseln – religiös verbrämt…
…IHN wollte angreifen die Welt und Sein Volke gar vernichten.
GOTT aber Israel erhält und wird die Welt nun richten…
…Viel mehr ist Israel präsent, als seine Mörder dachten.
Wer sich zum Judenstaat bekennt, lernt Zeitzeichen beachten.
…Die Lügenpropaganda läuft, weltweit auf hohen Touren,
die über Israel neu häuft, einseitige Torturen…
…So begeht die Welt den Fehler: – Wendet gegen Israel
wieder Herzen ihrer Wähler – sieht zu Gottes Juden scheel…
… Um Jerusalem in Kürze weltweit bricht bald aus der Streit,
dass, wer Gott nicht glaubt, tot stürze. – Weltgericht ist nicht mehr weit!

| aktuell ► Video: Kaisersturz – Dokudrama, ZDF 2018
Älter, aber zum Thema: Der Kölner Bankierssohn Max Oppenheim gilt im Islam bis heute, hundert Jahre später, als „Vater des Dschihad“
| YouTube ► | ZDF: Der Heilige Krieg – [Deutscher] Dschihad für den Kaiser?
| nur AfD ► sieht wahre Konsequenz: Kirchenaustritt, kein Mitglied mehr in dem Verein

In der Grabeskirche in Jerusalem, auf Golgotha, ist Isaak dargestellt als ein Erwachsener, und ebenfalls auf der linken Seite vom Eingang der Verkündigungskirche in Nazareth liegt ein erwachsener Isaak auf dem Opferaltar.

| Das Judentum der damaligen Zeit dürfte diese allegorische Darstellung von der → Bindung Isaaks erschrocken haben; Isaak ist für den Juden das Musterbeispiel des gottesfürchtigen Juden: “Einst nun ging Isaak um die Abendzeit aufs Feld hinaus, um nachzusinnen….”(1. Moses 24,63)(“lassu`ach” so wie Siecha = Gespräch); d.h.:”er betete”. “Und Isaak säte in dem Lande und er erntete in jenem Jahre hundertfältig; “Me`ah She`arim”, denn der Herr segnete ihn. (1. Moses 26,12) – so heißt auch, nicht zufällig, das ultra-orthodoxe Viertel in Jerusalem – eben weil Isaak so gottesfürchtig war…!

In dem Mosaik von der Synagoge in Beth Alfa – sechstes Jahrhundert – dürfte bewusst Isaak dargestellt sein als ein unmündiges Baby (wie ein Hühnchen zusammengebunden) um dieser Hieronimus-Hypothese zu widersprechen.
Im selben Mosaik wird gezeigt, dass der Widder mit einem roten Strick an den Strauch gekettet ist und sein Horn völlig entfernt ist vom Gestrüpp. Auch in dem sehr beschädigten Mosaik von der Synagoge in Sephoris ist das eindeutig. Dies beruft sich auf den Midrash, der besagt, dass Gott am sechsten Schöpfungstag, in der späten Nachmittagsstunde, noch zehn Dinge geschaffen hat, die mit der Heilsgeschichte von Israel zusammenhängen: “Und auch den Widder von Abraham…”
D.h. dieser Widder war schon seit der Schöpfungswoche vorbestimmt worden, das stellvertretende Opfer von Abraham zu werden.
Dieser Opferaltar wurde der Ort, wo die Stämme Israels später, Jahrhunderte lang ihre Opfer darbrachten, nämlich im Tempel auf den Berg Morijah in Jerusalem. Der erste Israelit hatte dort zum ersten Mal seinem Gott ein Vieh geopfert!

| Konsequenz der Weltpolitik → Für die UN Vereinten Nationen gehört die Klagemauer nicht zu Israel
| Deutsche Konsequenz ► Merkel: Verlängerung der Sanktionen gegen Russland, so heute (Allerheiligen) in Kiew/Ukraine vor der Pressekonferenz stehend. Wohl bemerkt, Sanktionen für den Ukraine-Überfall auf dem Maidan, den sie mitten in ihrem zehnjährigen Reformationsfest zu Ehren des größten Antisemiten der Weltgeschichte, der „Lutherdekade“, selbst angezettelt hat, um – von Obama längst (1.2.2015) zugegeben – Putin mit diesem Putsch (Staatsstreich) gegen die demokratisch gewählte Regierung Janukowitsch zugunsten eines EU-Assoziierungsvertrages „auf dem falschen Fuß zu erwischen“.

14 Tage VOR diesem Regime Change ► hat US-State Department Nuland die neue Regierung der Ukraine bereits mit dem US-Botschafter in der Ukraine „vereinbart“ – übrigens im telefonischen Beisein der Bundesrepublik Deutschland vertreten durch die deutsche Diplomatin Helga Schmid, die für dieses skrupellose Volksverbrechen zur Generalsekretärin des Europäischen Auswärtigen Dienstes befördert wurde. Das klarste Indiz für die wahre Urheberschaft des Ukraine-Krieges und der Russland dann in die Schuhe geschobenen Annexion der Krim!
| Wir kommentierten verantwortungsbewusst ► Kein Wunder, dass sich die propagandistische Kriegsführung Merkels und Obamas gegen Russland und Israel gleicht wie eineiige Zwillinge.

Und sogar für die renommierte FAZ und deren Autor, Mitglied im „Deutschen Ethikrat“ Strafrechts- und Rechtsphilosophie-Professor Reinhard Merkel, war die durch die Politiker des deutschen Gottesstaates, allen voran Steinmeier, Merkel und Antisemitismusengel Gabriel hetzerisch verschriene „Annexion der Krim durch Russland“ keinesfalls eine solche, sondern nur Referendum, „Kühle Ironie der Geschichte“ … Der deutschen Geschichte? „Blüh im Glanze dieses Glückes, blühe deutsches Vaterland.“ Derweil Kirchenstaats-, Pardon, Kirchentagspräsident a.D. Steinmeier heute, einen Tag nach dem „Reformationstag“ Luthers, den zur prosperierenden christlichen Volksverhetzung nunmehr 9 der 16 Bundesländer wieder als Gesetzlichen Feiertag einführten, in Chemnitz über Irritationen bzgl. „Rassenhass“ im öffentlichen Raum philosophiert. Wer hat den wohl durch missglückten Regime Change-Versuch in Syrien (damit Deutschlands EU nicht mehr das Erdgas des verhassten Russland, sondern nur das „liebe“ aus Katar → WiWo) beziehen muss, angezettelt? Fazit des Kirchenmannes: „Der Staat, und nur der Staat, ist für Strafverfolgung zuständig!“

Schabbat Schalom
Ihr Eric Martienssen

Bild: © stock.xchng (SXC)



Kommentarfunktion geschlossen.