cat-right

NOACH: Merkels Reformation in Luthers Sintflut

Ein völliger Anachronismus, dieser Titel. Absolut unseriös! – Wirklich? Es war Luthers Reformation, klar! ↔ Hieße es bei folgerichtiger Zuordnung im Umkehrschluss dann aber nicht auch: Merkels Sintflut? Und ist es nicht genau diese, die jeden guten Geist ins böseste Gegenteil flutende Sintflut Merkels, die seit Jahren über Deutschland herein bricht? Begleitend dazu werden wildeste Fake News im neuen Heiligen Reich Merkel-Deutscher Nation gottesstaatlich zu „christlich-ehrlichen“ News rein gewaschen (mitunter – wieder – judenrein) und wahre Fakten, echte Nachrichten, oft nur noch von der AfD kommend, ↔ umgekehrt von ihr nonchalant als „völkische“ Fake News verschrien; Gott aber schaut seelenruhig zu? Mag es nicht zu einem ähnlich gotteslästerlichen Punkt lügenhaft-verdorbenen Treibens in vorsintflutlicher Zeit gekommen sein, sodass der Ewige schließlich sagte: No? „Noah aber fand »Gnade« in den Augen des Herrn.“ (6,8)

Parascha „Noah“ (Noach): 1. Moses 6,9 – 11,32 || Jesaja 54,1 – 55,5
| → Schabbat-Kommentar von Eric Martienssen

    „Dies ist die Geschichte Noahs: Noah, ein gerechter Mann, war untadelig unter seinen Zeitgenossen; Noah wandelte mit Gott.“ (6,9)

Gott definiert im Gegensatz zu den Fake News des Neuen Testaments in »seiner« Bibel, dem Tanach (Akronym „TNK“ für Tora [Lehre], Nevi’im [Propheten] und Ketuvim [Schriften] ) u. a. mit den oben zitierten Versen faktisch und sehr konkret, was einen »seiner Gnade« nach würdigen Gottesmann ausmacht? Nämlich „untadelige Gerechtigkeit vor Gott“ – das exakte Gegenteil der paulinisch-messianischen Fake News-Bibel der Christenheit, dem Neuen Testament, der völligen Entwertung des WORTES GOTTES! Und warum lässt Gott es dann zu? Etwa damit du dich entscheiden kannst, zwischen Liebe und Betrug, IHM oder der neuen römisch-lutherischen Weltordnung Jesu, Leben und Tod? Da mag doch etwas dran sein. Denn gerade in der heutigen Zeit muss man ultimativ unterscheiden können zwischen wahrhaftigen News, die dem Leben wieder zu seiner Energie verhelfen, neuen Odem, neuen Leben und „neuen Fakten“ durch ständig neue Testamente einhauchende und Merkel-kanzlerische Fake News, die den Tod sowohl von Fakten aber z.B. durch ihre Krim-Annexionslüge
| vgl. → FAZ auch tausender menschlicher Existenzen sind, von ihrer
| Syrien-Kriegsanstiftung vgl. → WiWo sowie Merkels faktisch durch
Palästinenser-/ Iranfreundschaft an Nazi-Gesinnung erinnerndes
| NEIN zum Existenzrecht Israels vgl.→ DIE WELT ganz zu schweigen.
Lehre (Tora):

    „Und es starb alles, was Lebensodem hatte auf dem trockenen Land. Er vertilgte [durch die Sintflut] alles Bestehende auf dem Erdboden, vom Menschen bis zum Vieh, bis zum Gewürm und zu den Vögeln des Himmels — alles wurde von der Erde vertilgt; nur Noah blieb übrig und was mit ihm in der Arche war. Und die Wasser blieben hoch über der Erde, 150 Tage lang.“ (7,22-24)

Neues Leben – vielleicht auch mit Unterstützung der einzigen Alternative für Deutschland (AfD) erstmals wieder wirklich leben, wahrhaftig lieben – das kann Gnade Gottes sein – heute! Warum wohl hatten Deutschlands Staatsoberhäupter, beide, der heutige Bundespräsident (ehem. Luther-Kirchentagspräsident) sowie die Bundeskanzlerin, als gebürtige Lutherpfarrerstochter „von Kindesbeinen an von nichts Gutem“ (8,21), nur von Lutherstaatlichen Fake News wissend, im Jahre 2008 ein zehnjähriges Fest zu ehren Luthers gestartet, wenn nicht um ihrer „eigenen“, selbstgerechten, doch entsprechend Neuem Testament zutiefst antisemitischen Gnade willen? War ihnen denn nicht bewusst, dass Martin Luther der wohl unbestritten größte Antisemit der gesamten Weltgeschichte war und nach wie vor durch Merkel und Co. ist?

Durch deren beider hausgemachte, „gottesstaatliche Gnade“ heimatlich-völkisch sekundiert von den wieder empor schnellenden Bündnis 90/Grünen unter der Luther-Kirchensynodenpräsidentin a. D. Göring-Eckardt sowie der amtierenden Brandt-Zentrum-Jerusalem Vorsitzenden Andrea Nahles, wurden sogar die deutschen Judenorganisationen Christusstaatlich „auf [arisch-merkelinisch] rechts“ gedreht, sodass sie nun gegen ihre einzige Überlebenschance im deutschen Gottesstaat, AfD, mit Merkel und ihrer Gottesstaat-Regierung vereint gegen Wahrheit (Emet) mobil machen.
| Vgl. PDF → Volksverhetzung regierungstreuer Zentralratsjuden gegen „Juden in der AfD“

Wieder haben deutsche Juden den Halt in Gott und dessen noachidisches Ansinnen (klick Link am Schluss) verloren. Mit Ausnahme der „Juden in der AfD“ (JAfD), deren stellvertretender Vorsitzender Wolfgang Fuhl, (ehem. Vizechef der jüdischen Gemeinde in Lörrach sowie ehem. Chef der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden) baruch HaShem, bei der Gründung am Sonntag, dem – entsprechend der Bibel Gottes – ersten Tag dieser Woche, die mit dem Schabbat „Noach“ endet, klipp und klarstellt:

Die AfD hat sich klar dafür ausgesprochen, Jerusalem als Hauptstadt anzuerkennen – als einzige Partei in Deutschland. Die anderen machen das nicht. Die Landtagsfraktion in Berlin hat einen Antrag eingebracht auf Verbot der antiisraelischen Al-Quds-Demonstration in Berlin. Die anderen Parteien haben das abgelehnt. Also Frau Knobloch [ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland] soll sagen, was sie will, das kommentiere ich nicht. Die AfD ist eine außerordentlich pro-israelische Partei.“

Wir stehen knapp einen Monat vor der Reichskristallnacht, mit der das deutsche Volk vor 80 Jahren in Martin Luthers Geburtstag hinein feierte. Sie lesen richtig. Indem die demokratisch gewählte deutsche Regierung im Jahre 1938 Martin Luthers Geburtstag (10. November) zur Reichskristallnacht machte, konnte sie sich sicher sein, mit diesem „Hineinfeiern“ auch alle deutschen Lutheraner hinter sich zu einen, die gesamte Evangelische Kirche. Die deutschen Katholiken standen eh wie eine Eins. Schließlich war ihr Führer Katholik.

Und in der Realität wird heute das Volk doch auch nicht durch die Alternative für Deutschland (AfD) sondern durch die lutherische Merkel-Manier „auf rechts“ gedreht!
Es wird höchste Zeit, Luther und die „Neuen Testamente zu verbrennen, statt die Synagogen“, hatte GSI zum bevorstehenden 80. Jahresgedenken des Novemberpogroms von 1938 am Dienstag, exakt einen Monat vor der „lutherisch eingeläuteten“ Reichskristallnacht, in einem Video postuliert.
◄ Ganzes Video (klick ins Bild)
Denn wird es anders möglich sein, dass der Luthergeist sowie „das Dichten und Trachten der Menschen von Kindesbeinen an“, wie es in unserem Abschnitt (8,21) steht, aus den deutschen Köpfen und Geistern entweicht? Man würde doch schlicht einen der größten Terroristen und Volksverhetzer der Weltgeschichte auf den Scheiterhaufen derselben legen. Soviel politischen Restanstand muss es in einem aufgeklärten Deutschland doch heute geben, oder?

Denn schließlich war es der Große Deutsche, Martin Luther, der forderte, und wenn man ihn nicht auslöscht, immer weiter Juden nach dem Leben trachtend das Volk christlich-kirchlich verhetzt:
„das man jre Synagoga oder Schule mit feur anstecke … solches sol man thun, unserm Herrn und der Christenheit zu ehren damit Gott sehe, das wir Christen seien“ (Luther).
Auch Deutsche will der Ewige wieder, ihm als ein Wohlgeruch, wahrnehmen können. Wollen die aber? Die Opferung Luthers und seiner heutigen Politiker wäre der Anfang dazu:

    „Und der Ewige roch den lieblichen Geruch [Noahs Dankesopfer nach der Sintflut], und der Ewige sprach in seinem Herzen:: Ich will künftig den Erdboden nicht mehr verfluchen um des Menschen willen, obwohl das Trachten des menschlichen Herzens böse ist von seiner Jugend an; auch will ich künftig nicht mehr alles Lebendige schlagen, wie ich es getan habe. Von nun an soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht, solange die Erde besteht!“ (8.21-22)

Einseitiges Abrüsten Gottes. In seinem Herzen: Keine Sintflut mehr! Ob man das Leben, Liebe und Wahrheit statt gottesstaatlicher Fake News (über die GSI in jedem Sabbatkommentar berichtet) aber will, ist seitdem jedes Menschen eigene Entscheidung. Und die jeder Nation. Wenn sie denn eine Heimat in Gott haben will, die uns Allen ewig Sehnsucht bleibt.

Schabbat Noach Schalom

| Wikipedia → Die Sieben Noachidischen Gebote


Stichworte zum Thema: , , , ,

Kommentarfunktion geschlossen.