cat-right

Lutherische Weltmacht USA NATO UNO – Schawuot 4

...von Jehonatan Kiebitz...

…von Jehonatan Kiebitz…

BS“D

◄ zurück zu Schawuot 3: Reichskristallnacht vs Zehn Gebote Gottes!
Heute ist US-Amerika die Lutherische Weltmacht.
Das ist ein Ort der Veränderungen für die ganze Welt geworden. Dort liebt man die Superlative. Der „Goldene Westen“ zog die Welt in seinen Bann. Bis zur Berliner Mauer wurde die Zahl der Flüchtlinge aus der DDR täglich bekannt gegeben und überstieg sogar auch mal 5000. In der ersten Hälfte der 60iger Jahre kam der Monumental-Film von Metro Goldwin Mayer in Super-Vision für Spezial-Leinewand auch in Deutschland in die Kinos: „Die 10 Gebote“, so der Titel des Films! Die gab es doch in den USA in den Kirchen gar nicht, außer in der Betrugs-Fassung von Luthers Kleinem Katechismus.
Ich habe mir den Film angesehen. Das Herzstück des jüdischen Lebens ist der Auszug des Volkes Israel aus der Sklaverei der Götzendiener in Ägypten, in dem der Erlöser Israels auch als der Einzige Erlöser in der zukünftigen Erlösung der Welt sichtbar wird. Am Ziel des Auszuges aus Ägypten hat sich ihnen ihr Erlöser am Berg Gottes offenbart. Das führt in einer mit amerikanischer Giganterie gespielten Schau, die viele Millionen Dollar gekostet hat, zum Ziel von Luthers Katechismus, in dem das Gesetz Gottes, das Gesetz der Freiheit, das Gesetz des Erlösers, das Gesetz der Gnade und der Liebe bis zur Unkenntlichkeit entstellt und dadurch die Welt nur hinters Licht geführt wird im christlichen Hass gegen Gottes Gesetz.
Die christlich-amerikanische Frechheit geht so weit, dass man sich nicht scheut, Millionen dafür zu vergeuden, in Millionen Menschen-Herzen den Eindruck zu erzeugen, sie wären beim Auszug aus Ägypten selbst dabei gewesen. Sinn und Ziel des Ganzen wird aber durch die Hinterlist der christlichen → Ersatztheologie, und damit durch deren Ersatz-Gott anstelle des Gottes Israels, der Welt vorenthalten durch ein gigantisches Täuschungswerk. Was bereits jedem jüdischen Kind beim Pessach-Fest vergönnt ist, anhand der Pessach-Haggada die Befreiung aus Ägypten mitzuerleben, wird hier mit einem ungeheuerlichen Aufwand unkenntlich gemacht und entstellt bis zum christlichen Unverstand durch Luthers Lügen-Glaubens-Absolutismus. Kann es eine schlimmere Form der Kriminalität geben als die theologische Kriminalität, die Weltverführung?

    (Klick → Link „Die 10 Gebote Gottes“ in 2. Moses 20 der jeweiligen christlichen Übersetzung im Vergleich mit dem jeweiligen Katechismus in Darstellung von Johannes Pruss.)

Selten hat mich in meinem Leben etwas derartig gepeinigt wie dieser gigantische Betrug. An die Stelle des Zieles vom Auszug aus Ägypten den Wortlaut von Luthers Katechismus zu stellen macht sichtbar, was für ein entsetzlicher christlicher Götze dieser Luther geworden ist, der ja dem Rabbi Joselmann sagte, dass er selbst ein Erlöser sein wollte. So, wie in diesem Film für Unterhaltung gesorgt wird, um am Ende die Wahrheit auszuschließen und durch die schändlichsten christlichen Lügen zu ersetzen, wurde zuvor in Luthers Geburtags-Christ-All-Nacht die Wahrheit vernichtet durch Verbrennen der Heiligen Schrift und aller jüdischen Schriften, auch der Pessach-Haggada, sodass Deutschland bis zu einer christlichen Mörderbande völlig entheiligt wurde.
Nun läuft die Luther-Dekade aus, die den 500. „Reformationstag“, erstmals in ganz Deutschland, so auch in Sachsen. gesetzlicher Feiertag am 31. Oktober, der Lutherischen Reformation feiern lässt.
Es mutet gerade so an wie der Wahnsinn, die „Opfer“ des abgeschafften § 175 zu „entschädigen“, und parallel dazu „Gesetze“ für die 175er vorzubereiten, dass sie Kinder adoptieren dürfen, nachden sie vor dem Standesamt dem Ehestand gleichgestellt wurden. Satanischer kann doch kein Staat mehr sein als solche Vorreiter in der EU. Abschaffung der Fähigkeit zu unterscheiden durch den Glauben an Lügen? Sollen sie doch die Adoption gesetzlich davon abhängig machen, das diese standesamtlich verheirateten Schwulen und Lesben zuvor vom Standesamt ausgestellte Geburtsurkunden eigener Kinder vorlegen können, zu denen dann adoptierte Kinder Geschwister würden!?! Wo gibt es eine Heilanstalt, in der ein so geisteskranker Staat geheilt werden kann? In Sodom wurde das durch Feuer vom Himmel mit der Therapie des Todes von Gott ermöglicht.
Natürlich waren sich die Bürger von Sodom und Gomorra nicht bewusst, dass sie für ihre (noch nicht christlichen) Sittlichkeitsverbrechen durch Feuer vom Himmel die wohlverdiente Todesstrafe erleben dürften. Heute ist diese Art der Todesstrafe in die Hand der Menschen gelegt. Die USA verfügen bereits über 7000 Atombomben, die größere Sprengkraft haben als die von Hiroschima. Gleichzeitig verführen sie aber auch noch die Welt zur Sodomie, die das Feuer vom Himmel herausfordert → Sodomie und Gomorra. Da kann man doch nur hoffen, dass der Unterschied zwischen Obama und Trump groß genug ist! Ob das die Europäer mit ihren Antigesetzen gegen Gottes Gesetz, und damit zuerst gegen die 10 Gebote Gottes, so etwas jemals noch verstehen können? Das setzt voraus, dass sie für Putins Gesetz zum Schutz der Kinder und Familie einen Sinn bekommen.
Das Martin Luther und die Katherina von Bora „aus der Kutte gesprungen sind“ und geheitatet haben, macht doch die Reformation sympathisch. Dadurch sollte die sittliche Abartigkeit des Kloster-Lebens bloßgestellt werden. Heute kommen Meldungen von unsittlichem Missbrauch von Kindern durch Priester in die Nachrichten. Allein 600 Fälle in der Geschichte der Regensburger Domspatzen wurden genannt. Sieht denn die Welt nicht, dass die traditionelle christliche Feindschaft gegen Gottes Gesetz eine Feindschaft gegen den Begriff der Liebe im eigentlichen Sinn und gegen das Leben direkt ist? Wissen denn diese demokratischen Gesetzesmacher nicht, das jede Art der Perversität eine Abart im Gegenteil von Liebe ist, indem das Wort Liebe abartig zur Lüge missbraucht wird und vor Gott zum Gräuel, und dass jeder Verstoß gegen das Gesetz Gottes ein Verbrechen gegen das Leben und damit auch gegen alle jüdischen Schriften ist, die in Luthers Reichs-Christ-All-Nacht (Pogromnacht → Man feierte in Luthers Geburtstag) verbrannt wurden, anstatt sie aller Welt zugänglich zu machen? Das zu verstehen und zu unterscheiden wollten sie aber verhindern (Satan auf Deutsch: Verhinderer!)
Im Hintergrund all dieser Probleme steht natürlich auch die christliche Lehre von einer Jungfrauengeburt zur Überwindung der „Erbsünde“, durch die das weibliche Geschlecht sinnlos belastet wird. Bei aller freigelassenen Perversität scheint die Frage aber nie aufzukommen, wieweit diese Jungfrauenlüge zur Produktion eines Götzenbildes im Nebeneffekt an all der neuerlichen Perversität schuldhaft beteiligt ist.

Das Schawuot-Fest mit der Offenbarung des Ewigen, des Gottes Israels, und der Gabe Seines Gesetzes mit der Torah, ist das Ziel des Pessach-Festes, des Auszuges aus Ägypten.

Der nicht enden wollenden Streit, wer der kommende Messias sein wird, der im zukünftigen 1000-jährigen Reich regiert, ist natürlich auch der Streit, wer der wahrhaftige Gott ist, der Gott Israels oder der künstlich erfundene sogenannte „Dreieinige Gott“ der Ersatztheologie, hinter dem sich die Schlange versteckt. Im jüdischen Kalender mit der Jahreszahl 5778 ist es klar vor Augen, dass mit dem Jahr 6000 der Beginn des 7. Jahrtausends erreicht wird. Da Israel aber nicht alle Jahre mitgezählt hat, zum Beispiel die 70 Jahre der Babylonischen Gefangenschaft, besteht kein Zweifel, dass das siebende Jahrtausend früher beginnt als die Jahreszahl genau zu erkennen gibt.
Oberrabiner Mordechai Piron sel. And. hat vor Jahren in Zürich einmal darauf hingewiesen, dass es in der Stunde des Kommens des Maschiach für alle Menschen zweifelsfrei sichtbar ist, ob es der von den Christen zum zweiten Mal erwartete, und als Menschenopfer Gekreuzigte, oder der zum ersten Mal von Israel erwartete kommende Maschiach Israels sein wird. Keine Glaubensfrage!
Das lässt in der Auseinandersetzung zwar einen Augenblick aufatmen, erspart jedoch nicht die Hawdala (Unterscheidung), noch bei eigenen Lebzeiten zu erkennen, wer wirklich der Messias Israels ist und wer der sogenannte Messias ist, dessen Rolle seit dem Sündenfall die Schlange vortäuscht, „Der Weg und die Wahrheit und das Leben“ zu sein.

Schalom al kol Israel (Frieden über ganz Israel)!



Kommentarfunktion geschlossen.