cat-right

BeMidbar: Gottesstaats- und Lutherkirche in die Wüste

Theologisch studierte Antisemiten werden kritisieren, dass es doch die Gott untreu (perfide) gewordenen, niederträchtigen Judenschweine waren, die zur Strafe vierzig Jahre in die Wüste geschickt wurden, nicht die heilig seligen Christen im Kernland der Reformation (Luther: „Brennt ihre Synagogen nieder, dem Herrn zu ehren, dass Gott sehe, dass wir Christen seien“). Bisweilen scheint es, als dass alleine nur der AfD-Chef von Niedersachsen, Armin-Paul Hampel, politisch verantwortliche, laizistische und – als Alternative für Deutschland – zukunftsgerichtete Schlüsse sowohl aus unserem Tora-Wochenabschnitt als auch aus der gottlosen, deutschen Vergangenheit zieht, indem er der evangelischen wie der katholischen Kirche „Agitation“ (politische Aufwieglung/Volksverhetzung) vorwirft und die AfD zum Kirchenaustritt aufruft. Wörtlich: „In dem Verein sollte von uns keiner mehr Mitglied sein.“ In den vierzig Wüstenjahren wurden die Israeliten von Gott erst zu Menschen ausgebildet, die das ihnen gegebene Land auch weltverantwortlich führen können! Sollte man der Bundesrepublik Deutschland nicht ebenfalls eine solche vierzigjährige Zeit in der Laizismus-Wüste gönnen, um, erstmals in der faktischen Geschichtsschreibung, zu Menschen im Bilde Gottes zu werden?

Tora-Wochenabschnitt „BeMidbar“ (In der Wüste): 4. Moses 1,1 – 4,20 || Hosea 2,1-22
Sabbatkommentar von Eric Martienssen

    „Der Ewige redete zu Moses in der Wüste Sinai im Zelt der Begegnung [mobiler Tempel/Stiftshütte], am ersten Tag des zweiten Monats im zweiten Jahr nach ihrem Auszug aus dem Land Ägypten, sprechend: Erhebt die Summe der ganzen Gemeinde der Söhne Israels nach ihren Stämmen… alles was wehrfähig ist in Israel“ (aus 4.M.1,1-3)

Eins muss man Armin-Paul Hampel lassen, er hat ein sensibles Gespür für Verschwörungen. Für „Kräfte, die versuchen, unsere Partei von innen zu stören und zu zerstören“; solche die die AfD – gar im staatlichen Auftrag – versuchen, von innen heraus zu zersetzen. Einst, durch die Lehren der Luther-geburtstaglichen Reichskristallnacht mit anschließendem Holocaust und Weltkrieg – dem 2. von Deutschland ausgegangenen! – klug geworden, hatte die Weltgemeinschaft nach Mechanismen gesucht, weitere 70 Mio. Tote auf der Welt, durch das fromme Deutschland verursacht, zu verhindern. Geistlich-deutsche Verschwörungen sollten frühzeitig entdeckt und präventiv eliminiert werden. Längst vergessen? Das war der Initialgrund für die Gründung der NATO: „Dieses Bündnis war nominell noch als Beistandspakt gegen eine erneute deutsche Aggression vorgesehen“, so Wikipedia.

Der Gottesstaat Luthers hat es in Lutherpfarrerstochter Merkels Gnaden, jedoch begünstigt durch Adenauers römisch-katholisch geschlagene Hintertür in Form der Römischen Verträge zur Gründung der heutigen Europäischen Union, wieder spielend leicht geschafft, dass ein deutscher Kanzler vom Reichstag aus die Welt in die politisch korrekte Wüstenei gegen Gott führt, wie bereits von uns berichtet:

Hierzulande startete die zweifelhafte Wahrnehmung von Heiligem durch Wahrung der Interessen des neutestamentarisch ermächtigten Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Nach dessen vermeintlichem Ende 1806 wurde dieser „Geist“ durch die Preußen und deren „heilige Orden“ bis ins Dritte Reich – das Reich des, nach Vater und Sohn, nunmehr Heiligen Geistes – fortgeschrieben. Nach dem Holocaust – ebenfalls eine rein christliche Veranstaltung – wurde ausgerechnet der dem preußischen Herrenhaus angehörende Präsident des Preußischen Staatsrates, Konrad Adenauer, für einen Neuanfang berufen. Hatte das zertrümmerte Europa schon wieder vergessen, wohin dessen „Geist“ führte? Jedenfalls wurden entsprechend arglos die am kommenden Schabbat 60 Jahre alt werdenden Römischen Verträge unterzeichnet, die zur heutigen Europäischen Union und zwangsläufig zur deutsch-heiliggeistlichen Zerstörung der gesamten Weltordnung Gottes führten …ganzen Artikel lesen

Doch jetzt, nach kurzer Amtszeit schon, scheinen Donald Trump wie zuvor bereits Armin-Paul Hampel wieder ohne Gegenwehr – vielleicht nichts wissen wollend von der römisch-lutherischen Weltherrschaftsstrategie im Namen des „guten Christen“ – dem kirchenpolitischen Imperiumswahn zu verfallen. ZDF „heute“ vom Mittwochabend (dem Auftakt zum Evangelischen Kirchentag an Christi Himmelfahrt):

    „Vor dem Reichstag haben sich tausende Menschen versammelt um gemeinsam zu feiern … ein Höhepunkt im Jahr des Reformations-Jubiläums … hunderttausend Besucher werden in Berlin und Wittenberg dabei sein … die großen Themen des Kirchentags sind Toleranz und [welch’ postfaktischer Zufall nach zweitausend Jahren barbarisch mordender Welteroberung der römisch-lutherischen Kirche gegen den Gott Israels:] »Globalisierung«… morgen Früh gibt es einen weiteren Höhepunkt: Am Brandenburger Tor diskutieren Ex-US-Präsident Obama und Bundeskanzlerin Merkel zusammen. Ihr Thema: Demokratie gestalten … Donald Trump bereist erstmals als US-Präsident Europa und beginnt mit einer Privataudienz beim Papst … für morgen sind Gespräche mit den EU-Spitzen und das Treffen mit den NATO-Staaten geplant.“

. . . Eben jener gegen Gottes Tora und Juden „wehrfähigen“ NATO mit Hauptquartier in Brüssel also, die gottloser Weise Merkels Luther-Propaganda – ganz FDJ-Sekretärin für „Agitation und Propaganda“ (DER SPIEGEL 13.05.2013) – wie dumme, blinde Schafe zu folgen scheint? Donald Trumps guten Vorsätze für den Austritt Amerikas aus der NATO wichen unter dem Druck seiner CIA, NSA und FBI „Berater“ dem System verändernden westlichen Einheitsglauben, dass entgegen aller Fakten Jesus gut der Gott der Tora sowie die Staaten Israel und Russland jedoch abgrundtief schlecht seien. Wer Fakten lieben würde, sollte sich an die Versprechen der NATO als Bedingung für die Wiedervereinigung Deutschlands erinnern, Der damalige NATO-Generalsekretär Manfred Wörner im Wiedervereinigungsprozess 1990 wörtlich:
→ „Schon der Fakt, dass wir bereit sind, die NATO-Streitkräfte nicht hinter den Grenzen der BRD zu stationieren, gibt der Sowjetunion feste Sicherheitsgarantien.“ (NATO Beweis)
→ ARD-Kontraste vom 25.08.2016: „Deutsche Steuergelder für Terroristen?
→ Auch Syrien-Krieg und –Flüchtlinge sind faktische Ergebnisse einer missglückten Kooperation zwischen Trumps US-Amtsvorgänger und der EU Merkels, um Russland zu schwächen – einfach nur dumm gelaufen? (s. Video ab Min. 16)
→ Faktisch hatte Obama auch längst seine Täterschaft für den einfach nur außer Kontrolle geratenen Übernahme-Versuch der Ukraine durch den Westen anerkannt, von dem der gemeine Deutsche, dank Merkels gottesstaatlicher Fake News, nichts gewusst haben will. (Obama 1.2.15 auf CNN)

Natürlich wird auch Trump und Hampel von ihrem brillanten Verstand her längst aufgegangen sein, dass sowohl Christi Himmelfahrt wie auch Mohammeds Himmelsritt pure Volks verhetzende Märchen mit bis heute hundert Millionen Kriegstoten sind. Auch, dass man islamische Gottesstaaten nicht mit kirchlichen Gottesstaaten und deren Fake News-Politik – von wegen: „Demokratie gestalten“ – verhindern kann, sondern nur durch nachvollziehbar Heiliges wie die Tora oder blanke Fakten, dürfte plausibel eingängig sein.

Alle nichtjüdischen Völker haben den Ewigen und Israel – wegen blanker Gesetzestexte – längst verlassen und sich eigenen Göttern zugewandt, bei denen alles ganz easy, ganz ohne Gesetze, per heiligem Geist funktioniert. Sie nennen dieses Fest des Empfangs des „heiligen Geistes“ 50 Tage nach Ostern „Pfingsten“. Wohingegen das Volk Israel das Fest 50 Tage nach Pessach (dem Auszug, der Befreiung aus der Knechtschaft Ägyptens, s. Erstes Gebot) „Schawuot“ nennen, an dem man den „Empfang der Gesetze“ feiert, also exakt das Gegenteil von frei erfundenen, heilig umher fliegenden Geistern. Die Juden sind – in diesem Falle „glücklicherweise“ – sprichwörtlich alleine gelassen von allen Völkern, deren Göttern und heiligen Geistern … das ist Wüste! Aber auch ist Wüste, das andere Alleingelassensein: das alleine Stehen vor dem Ewigen, gesegnet sei er! Nicht nur Wüste als prägender sondern auch einziger Ort, von Herzen Demut zu lernen. Nur langsam begreifen die Völker, dass es anders nicht geht, frei zu werden von anderen Göttern, z. B. dem von Rom nach Zerstörung des Tempel Gottes in Jerusalem zugunsten eines eigenen Gottes – gegen den Gott der Hebräischen Bibel – frei erfundenen Christus der Kirche.

Wie das damals im Ersten Jahrhundert verheerender, nicht nur eine Partei wie die AfD sondern die ganze Weltordnung bis zur heutigen Zeit der Installation eines Lutherischen Gottesstaates von Merkels Gnaden zerstörender Weise gelaufen ist, dazu hier ein kleiner Auszug aus einem diesbezüglichen Interview meiner Person mit dem Chef-Redakteur einer in Riad, Saudi-Arabien, erscheinenden Zeitschrift für den Mittleren Osten:
Ein Neues Testament gegen Gott PDF.

Ein US-amerikanischer Auszug aus der lange schon nicht mehr ihrem Auftrag „gegen eine erneute deutsche Aggression“ nachkommenden NATO und ihrem sich selbst segnenden Vernichtungsgeist könnte ein ebenso segensreicher Schritt werden, wie die Sammlung und Erhebung aller deutschen (in Richtung echter Fakten und Gott) Kirchenaustrittswilligen unter dem Dach der Alternative für Deutschland (AfD). Am Anfang unserer Parascha „BeMidbar“ wurden nicht nur die Summe der „wehrfähigen“ Männer und Frauen der Juden erhoben, sondern deren Summe inklusive aller freiwillig mit aus der Geistesherrschaft der Ägypter ausgezogenen Nichtjuden, die aus eigenem Entschluss mitten unter den Juden und in ihren Gesetzen leben wollten. Zusammen 603.550 Frauen und Männer. Den Stamm der Priester (hebr: Kohanim, Sing: Kohen), also der Lewiten, nicht mitgezählt. Denn sie sollen ihren Dienst im Mischkan (Stiftszelt, der „Wohnung des Gesetzes“, dem späteren Tempel, den Rom zugunsten der Gründung eigener Götter zerstörte) tun:
Das ist gelebter Laizismus in Gottes Tora!

Kirchenaustritt NOW !

Kirchenaustritt NOW !

Wäre es nicht an der Zeit für die AfD, einfach nur einmal die Summe aller jetzt bereits aus der Kirche ausgetretenen Deutschen plus Prognose derer zu erheben, die sich von der Kirche und ihren Neuen Testamenten endlich lossagen und als deutsche Bundestagswahl-Wähler dazu kommen könnten, wenn sie nur erst einmal den gottesstaatlichen Volksbetrug erkennten, sowohl den von Lutherpfarrerstochter Merkels CDU, Racheengel Gabriel und seiner SPD-Waffenbrüder im römisch inszenierten Palästina, des Kirchentagspräsidenten Steinmeier adé, aber auch der Kirchensynoden-Präsidentin Bündnis 90/Grünen Katrin Göring-Eckardt adé. Zusammen: Absolute Mehrheit! Und die Wüste lebt.
Schabbat Schalom und Chag Schawuot Sameach.


Stichworte zum Thema: , , , ,

Kommentarfunktion geschlossen.