cat-right
Jüdisch Kind in christlich Hand – Christlich Kind in jüdisch Hand – Teil II

Jüdisch Kind in christlich Hand – Christlic...

BS“D Hawdala zwischen zwei Schicksalen | zurück zu Teil I » Nach zwei kulturhistorischen Erzählungen von JUDÄUS Betrachtung von Jehonatan Kiebitz, Ramat Beit Schemesch Hirsch Pappenheim stellt für Joseph den Kontakt zur jüdischen Gemeinde her und öffnet ihm die Tür in die „Ungekannte Welt“, die Welt seiner Eltern. Joseph fällt es nicht leicht, auf das ungeheuerste...
Jüdisch Kind in christlich Hand – Christlich Kind in jüdisch Hand – Teil I

Jüdisch Kind in christlich Hand – Chris...

BS“D Hawdala zwischen zwei Schicksalen Nach zwei kulturhistorischen Erzählungen von JUDÄUS Betrachtung von Jehonatan Kiebitz, Ramat Beit Schemesch „Kulturhistorische Erzählungen“ wurden die Schriften des Rabbiners Dr. Hertz Ehrmann von Baden in der Schweiz genannt, die er unter dem Pseudonym JUDÄUS in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts schrieb. JUDÄUS war einer der...
WAERA – Aufstieg oder Auszug der israelisch-russischen Besatzer

WAERA – Aufstieg oder Auszug der israelisch-...

Parasha-Toralesung: 2. Mose 6,2 – 9,35 || Haftara-Prophetenlesung: Hesekiel 28,25 – 29,21 – Rosch Chodesch Benschen – Wa’era (Ich erschien…) Kommentar von Eric Martienssen: Wenn Sie mögen, begeben wir uns jetzt schon einmal gedanklich in den Gottesdienst des kommenden Schabbats, und zwar in den hinteren Teil. Da nämlich, wo in der Synagogen-Liturgie die Lesung des Tora-Wochenabschnitts und...
Schabbat SCHEMOT – Israel ist MEIN Erstgeborener Sohn

Schabbat SCHEMOT – Israel ist MEIN Erstgeborener...

2. Moses (Schmot auch Schemot) 1,1 – 6,1; Jesaja 27,6 – 28,13; 29,22-23; Jeremia 1,1 – 2,3 Kommentar von Eric Martienssen: Der Tora-Wochenabschnitt Schemot (Namen) beginnt damit, dass die Kinder Israels, hebr. Bnei Israel, einzeln bei ihrem Namen genannt werden! 2. Moses 4,22: „So spricht der Ewige: MEIN Erstgeborener Sohn ist Israel!“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Die...