cat-right

HCI, Hope for the Children International e.V.

HCI – stellv. Vorstand Dr. med. Georg Blum, D-56191 Weitersburg

Ich glaube, wenn wir es mit der Nachfolge Jesu ernst meinen, kommen wir um die Heiligung des Schabbat wohl nicht herum. Durch das Bekenntnis zu Seinem Schabbat kommt es zu Heilung in unserem Ur-Verhältnis zum Schöpfergott … was durchaus körperliche Heilung mit sich bringen kann, glaubt nur, dass ihr’s empfangt, so wird’s euch zuteilwerden! Ja, ich glaube, es geht um das herzliche „Empfangen“, um konkreter Teil Seiner wunderbaren Werke zu werden – und Ihm im Voraus, Er ist heilig, zu danken! Durch Dankbarkeit erst werden wir fähig, Ihn „wahr“ zu nehmen, Ihn aufzunehmen! So empfange ich heute Seine Zusagen für mich im Glauben, dass sie im geistlichen Reich bereits in Liebe vollbracht sind – und danke! Beispielsweise zum Psalm 118: Ich werde nicht sterben, sondern leben und des HERRN Werke verkündigen. Der HERR züchtigt mich schwer; aber er gibt mich dem Tode nicht preis. Der Schabbat ist Sein Werk, schon seit Ewigkeit her für mich vorgehalten. Ich musste es nur noch empfangen, damit dieses Glück in Existenz kommen konnte. Dieses Werk will ich verkünden, besonders den Kindern in aller Welt – ich brenne so sehr darauf, dass ich es gar nicht mehr abwarten kann, bis Er mich wieder gesund gemacht hat. Ich danke dem HERRN für das Entfachen dieser Sehnsucht und Leidenschaft in mir. Dadurch nehme ich Ihm nichts von Seiner heiligen Souveränität. Wir leben alle aus Gnade allein. Schabbat Schalom!



Kommentarfunktion geschlossen.