cat-right
Jüdische Allgemeine
Zentralrat der Juden in Deutschland

Jüdische Weltverschwörung oder Leben Sar...

Abrahams Erbbegräbnis in Hebron in unserem Tora-Wochenabschnitt wirft heute teils blutige, teils irrwitzige Rechtsfragen bei Christen, UNO und Palästinenserorganisationen auf. Mal sind biblische Berichte Gottes Wort. Dann wiederum – weil sie römischen, später von den lutherischen Kirchen übernommenen Weltherrschafts-Ansprüchen des Neuen Testaments der westlichen Welt im Wege stehen...

Kristallnacht erschien Christen : Gott den Juden ...

Wem wer oder was erscheint hängt auch davon ab, was derjenige wirklich sehen will. Die Deutschen wollten und wollen – von den gottlosen Einstellungen der katholischen Kreuzzugs-, evangelischen Luthergesellschaften und Neuen Testamente über Jahrhunderte zum Judenhass verhetzt – vor der Christnacht 1938 noch eine Kristallnacht mit viel Juden vernichtenden Flammen in ihrem Reich sehen. Und sie erschien ihnen...

Geh weg von Kristallnacht Luthers und Reformation ...

Unser aktueller Tora-Wochenabschnitt „Lech lecha“ (Gehe für dich!) wird von Jehonatan Kiebitz – dessen aktuellen Artikel: Mosche Felsenthal und DER STÜRMER (Luthers und der Nazis) wir sehr empfehlen – in nur einem Satz zusammengefasst: „Name Abraham – Bund für Land und Nachkommen.“ Über Jahrhunderte wurde Luthers Geburtstag so inbrünstig gefeiert wie nachher Führers Geburtstag....

NOACH: Von Merkels Reformation zu Luthers Sintflut...

Ein völliger Anachronismus, dieser Titel. Absolut unseriös! – Wirklich? Es war Luthers Reformation, klar! ↔ Hieße es bei folgerichtiger Zuordnung im Umkehrschluss dann aber nicht auch: Merkels Sintflut? Und ist es nicht genau diese, die jeden guten Geist ins böseste Gegenteil flutende Sintflut Merkels, die seit Jahren über Deutschland herein bricht? Begleitend dazu werden wildeste Fake News...

Mosche Felsenthal und DER STÜRMER Luthers...

Eine *Hawdala zwischen Rechtschaffenheit und Reformation |*Unterscheidung …von Jehonatan Kiebitz… BS“D Ein ehemaliger Hagana-Offizier wurde Anfang der 80-iger Jahre eingeladen zu einem christlichen Versammlungstreffen im Nord-Schwarzwald. Er war solche Zuhörer gewöhnt, die zu den Kreisen gehörten, die sich als „Christliche Freunde Israels“ bezeichnen. Er wurde gebraucht als „Zeitzeuge“...